Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Max Automation (nur zu Illustrationszwecken) Markt | 20 September 2019

MAX Automation wickelt IWM Automation ab

Der Verwaltungsrat der MAX Automation SE hat beschlossen, die IWM Automation GmbH in Porta Westfalica zu schließen. Dieser Schritt sei erforderlich, da der im September 2018 eingeleitete Verkaufsprozess nicht mit einem wirtschaftlich sinnvollen Ergebnis abgeschlossen werden kann.

Das Marktumfeld des auf Montageanlagen für den Bereich Automotive spezialisierten Unternehmens hat sich in den vergangenen Monaten noch einmal deutlich verschlechtert und negativ auf die Auftragseingänge ausgewirkt, so dass für die nächsten zwei bis drei Jahre auch nicht mit einer Erholung der Auftragslage des Unternehmens gerechnet werde, heißt es in einer Pressemitteilung. Weiterhin hat der Verwaltungsrat entschieden, das Investment Agreement mit Joint Venture Partner Roger Li Liujie in China zu kündigen. Zudem erwägt der Verwaltungsrat die Einleitung rechtlicher Schritte gegen Roger Li Liujie bis hin zur vollständigen Rückabwicklung der auf dem Investment Agreement beruhenden Transaktion vom Februar 2018. Dies hätte eine Rückübertragung des Erwerbs der Mehrheitsbeteiligung an dem chinesischen Maschinenbauer Shanghai Cisens Automation Co., Ltd. zur Folge. Der Geschäftsbetrieb der Shanghai Cisens Automation Co., Ltd. ist im Februar 2018 in Form eines Asset Deals in eine neue Gesellschaft, die MAX Automation (Shanghai) Co., Ltd. eingebracht worden. Die MAX Gruppe hält 51 Prozent und der Gründer und CEO Roger Li Liujie 49 Prozent der Anteile.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.12.03 22:29 V14.8.2-1