Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© mailthepic dreamstime.com Markt | 02 September 2019

Toshiba Memory übernimmt SSD- Geschäft von LITE-ON Technology

Die Toshiba Memory Holdings Corporation, die am 1. Oktober 2019 in Kioxia Holdings Corporation umbenannt wird, hat eine endgültige Vereinbarung mit der LITE-ON Technology Corporation über die Übernahme ihres Solid-State-Laufwerk (SSD)-Geschäfts unterzeichnet. Das schreibt das Unternehmen jetzt in einer Pressemitteilung.

Der Kaufpreis beträgt 165 Millionen US-Dollar (ca. 150 Millionen Euro). Die Transaktion wird voraussichtlich bis zum ersten Halbjahr 2020 abgeschlossen sein und unterliegt den üblichen Abschlussanpassungen und der Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden. LITE-ON ist ein in Taiwan ansässiger Anbieter von Optoelektronik, Speichermedien, Halbleitern und anderen Geräten. Toshiba Memory und LITE-ON setzen sich gemeinsam für Qualität, Innovation und exzellente Fertigung ein. Toshiba Memory sehe mit der Übernahme eine Möglichkeit, das SSD-Geschäft deutlich zu stärken, heißt es weiter. „Das Solid-State-Laufwerk-Geschäft von LITE-ON passt natürlich und strategisch zu Toshiba Memory und erweitert unseren Fokus in der SSD-Branche“, sagt Nobuo Hayasaka, amtierender Präsident und CEO der Toshiba Memory Holding Corporation. „Dies ist eine spannende Übernahme für uns, da sie uns ermöglicht, das durch den verstärkten Einsatz von Cloud-Diensten getriebene prognostizierte Nachfragewachstum bei SSDs in PCs und Rechenzentren zu decken“. Toshiba Memory will die Innovationen von LITE-ON nutzen, um seine Führungsposition im SSD-Markt auszubauen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-2