Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© rawpixelimages dreamstime.com Markt | 26 August 2019

OSR Enterprises und Rosenberger vertiefen ihre Kooperation

Die OSR Enterprises AG und ihr Partner Rosenberger verstärken künftig ihre Zusammenarbeit, indem Kunden von OSR eine zukunftsweisende Hyper-Connectivity-Lösung für die nächste Generation von sicher verbundenen Fahrzeugen angeboten wird. Das schreiben die Unternehmen jetzt in einer Pressemitteilung.

Die OSR Enterprises AG ist ein in der Schweiz ansässiger Automobilzulieferer der Tier-1-Generation für Automobilhersteller. Das 2011 gegründet Unternehmen verfügt über Forschungs- und Entwicklungszentren in der Schweiz und Israel. Das F&E-Team besteht aus Forschern, Entwicklern und Experten für künstliche Intelligenz und Cybersicherheit. Als Marktführer im Bereich des zentralisierten Computings für die Automobilindustrie hat OSR den EVOLVER konzipiert und entwickelt. Der EVOLVER in der dritten Generation ist eine skalierbare, anpassbare und konfigurierbare Lösung, die die elektrische und elektronische (E/E) Bauweise des Fahrzeugs vereint. Die von Grund auf neu entwickelte hardware- und softwarebasierte Sicherheit des EVOLVER biete nicht nur Cybersicherheit für das gesamte Fahrzeug, sondern ermögliche auch Privatsphäre und Datenschutz für seine Insassen. Jeder Kunde erhalte eine maßgeschneiderte Lösung. Das 1958 gegründete Familienunternehmen Rosenberger gehört nach eigenen Angaben zu den weltweit führenden Herstellern von impedanzkontrollierten und optischen Verbindungslösungen. Rosenberger entwickelt und produziert eine Vielzahl von standardisierten und kundenspezifischen Hochleistungs-Konnektivitätslösungen in Hochfrequenz-, Hochspannungs- und Glasfasertechnik für Mobilfunknetze, Rechenzentren, Prüf- und Messanwendungen, Automobilelektronik und Elektromobilität. OSR ist überzeugt, dass die Herausforderungen in der Automobilindustrie technologische Partnerschaften und einen ganzheitlichen Ansatz erfordern. Die führende Rolle von OSR im Bereich des zentralisierten Computings, kombiniert mit der Zuverlässigkeit von Rosenberger bei Hochleistungssteckverbindern, Kabeln und Kabelbäumen, entspreche den Anforderungen an die Verarbeitung schnell wachsender Datenmengen beispielsweise von Kameras, Sensoren und Navigationssystemen. „Der EVOLVER definiert die elektrische und elektronische Architektur eines Fahrzeugs neu. Deshalb setzen wir auf solide, fortschrittliche und zukunftsorientierte Partner, die über langjährige Erfahrung in der Automobilindustrie verfügen, ultraschnelle Entwicklungszyklen realisieren und bei hohen Stückzahlen schnell skalieren können", sagt Nir Elron, OSR Chief Business Development Officer. „Seit 2000 hat Rosenberger neue Industriestandards für die Hochgeschwindigkeits-Datenübertragung für verschiedene Telematikanwendungen im Automobil gesetzt, zum Beispiel für autonome Fahr- und Fahrerassistenzsysteme", ergänzt Gregor Reiner, Executive Vice President Rosenberger Automotive. „Die Zusammenarbeit unserer Ingenieure mit den OSR-Experten auch in Tel Aviv ermöglicht es beiden Unternehmen, intensiv an komplexen Aufgaben zu arbeiten und sehr schnell Lösungen zu generieren".
Weitere Nachrichten
2019.09.20 17:48 V14.4.1-2