Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Sennheiser Markt | 14 August 2019

Sennheiser eröffnet neues Werk in Rumänien

Sennheiser hat sein neues Werk im rumänischen Brașov offiziell eröffnet. Seit Ende November 2018 waren dort bereits die ersten Produkte gefertigt worden, inzwischen hat die Produktionsstätte mit einem Team von 116 Mitarbeitern den vollständigen Betrieb aufgenommen.

Im Werk werden vorrangig Produkte für die beiden Sennheiser Divisionen Consumer und Professional Audio hergestellt. Mit dem neuen Produktionsstandort in Rumänien und den bereits bestehenden Werken stärke Sennheiser seine Unabhängigkeit als Familienunternehmen. Das neue Werk soll es Sennheiser ermöglichen, zukünftig noch flexibler auf Marktanforderungen zu reagieren. „Ich möchte der Region Brașov für die bisherige Unterstützung danken. Die Vorteile der hervorragenden Infrastruktur der Stadt und ihrer industriellen und akademischen Ressourcen haben sich bereits bemerkbar gemacht. Ich freue mich sehr auf die zukünftige Zusammenarbeit hier vor Ort“, sagt Daniel Sennheiser, Co-CEO von Sennheiser. 

Mit dem Werk in Brașov will Sennheiser seine vier eigenen Produktionsstätten noch weiter fokussieren: Am Firmenstammsitz in Deutschland produziert das Unternehmen vorrangig Produkte für den High-End-Markt und den professionellen Bereich. Im irischen Tullamore werden hauptsächlich akustische Wandler gefertigt, während das Werk in den USA kabellose Mikrofone für den amerikanischen Markt herstellt. Im Werk in Brașov liegt der Fokus auf der manuellen Fertigung von Produkten für die Consumer und Professional Division. 

„Nachdem wir die Fertigung in Brașov schrittweise aufgenommen haben, freut es mich, dass das Werk in der Zwischenzeit bereits ein wichtiger Bestandteil der weltweiten Sennheiser-Produktion ist“, so Violeta Balint, General Managerin des Werks in Brașov, abschließend.
Weitere Nachrichten
2019.12.03 22:29 V14.8.2-2