Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© suss microtec Markt | 05 August 2019

Deutlicher Rückgang des EBIT im 1H/2019 bei SÜSS MicroTec

Der Vorstand der SÜSS MicroTec SE geht nach den vorliegenden, vorläufigen Berechnungen davon aus, dass das EBIT für das erste Halbjahr 2019 deutlich rückläufig sein wird. Das schreibt das Unternehmen in einer Ad Hoc-Mitteilung.

Bedingt durch einen ungünstigen Umsatzmix im zweiten Quartal, der zur Realisierung vorwiegend margenschwacher Umsätze führte, ergibt sich für das erste Halbjahr 2019 eine Rohertragsmarge von ca. 30 Prozent und ein negatives EBIT von minus 0,8 Millionen Euro. Nachdem im ersten Quartal 2019 noch eine durchschnittliche Rohertragsmarge von 34,4 Prozent und ein EBIT von 2,1 Millionen Euro erzielt werden konnte, beliefen sich im zweiten Quartal 2019 die Rohertragsmarge auf 25,5 Prozent und das EBIT auf minus 2,9 Millionen Euro. Im ersten Halbjahr des Vorjahres wurde ein EBIT in Höhe von 8,4 Millionen Euro erzielt. Im ersten Halbjahr 2019 wurden nach vorläufigen Berechnungen im Rahmen der Erwartungen ein Auftragseingang von rund 91,7 Millionen Euro (Vorjahr: 78,2 Millionen Euro) und ein Umsatz von rund 94,1 Millionen Euro (Vorjahr: 94,2 Millionen Euro) erzielt. Für das laufende Geschäftsjahr 2019 geht der Vorstand weiterhin von einem Konzernumsatz in der Bandbreite von 200 bis 215 Millionen Euro und einer EBIT-Marge zwischen 6,5 und 8,0 Prozent aus.
Weitere Nachrichten
2019.12.12 10:59 V14.8.5-2