Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Apple Markt | 26 Juli 2019

Apple übernimmt Mehrheit von Intels Smartphone-Modemgeschäft

Apple wird die Mehrheit des Smartphone-Modemgeschäfts von Intel übernehmen. Etwa 2.200 Intel-Mitarbeiter werden zusammen mit geistigem Eigentum, Maschinen und Verträgen zu Apple wechseln, teilt Apple mit.

Die Transaktion im Wert von einer Milliarde US-Dollar (ca. 897 Millionen Euro) wird voraussichtlich im vierten Quartal 2019 abgeschlossen, vorbehaltlich der Zustimmung durch die Aufsichtsbehörden sowie weiteren Bedingungen. Durch die Kombination der erworbenen Patente für aktuelle und zukünftige Mobilfunktechnologien mit dem bestehenden Portfolio von Apple wird Apple über 17.000 Patente auf Mobilfunktechnologien halten, die von Protokollen für Mobilfunkstandards bis hin zu Modem-Architektur und Modem-Einsatz reichen. Intel soll die Möglichkeit behalten, Modems für den Einsatz außerhalb von Smartphones wie PCs, Internet der Dinge und autonome Fahrzeuge zu entwickeln. „Diese Vereinbarung ermöglicht es uns, uns auf die Entwicklung von Technologien für das 5G-Netzwerk zu konzentrieren und gleichzeitig wichtige Rechte am geistigen Eigentum und Modem-Technologien zu behalten, die unser Team entwickelt hat", sagt Intel CEO Bob Swan. Man freue sich darauf, die gesamten Anstrengungen in die Bereiche von 5G zu investieren, die am besten auf die Bedürfnisse der globalen Kundenbasis abgestimmt seien, so Swan weiter. Darunter Netzbetreiber, Hersteller von Telekommunikationsgeräten und Cloud Service Provider. „Wir arbeiten seit vielen Jahren mit Intel zusammen und wissen, dass dieses Team Apples Leidenschaft für die Entwicklung von Technologien teilt", sagt Johny Srouji, Apple's Senior Vice President of Hardware Technologies“. Die neuen Mitarbeiter würden dazu beitragen, die Entwicklung für zukünftige Produkte voranzutreiben und Apple in die Lage versetzen, sich auch in Zukunft weiter zu differenzieren“.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.22 20:26 V14.6.0-1