Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Electrolux Markt | 04 Juli 2019

130 Millionen Euro für Electrolux-Investition in Italien

Die Electrolux-Gruppe hat angekündigt, dass sie am Produktionsstandort in Susegana, Italien, rund 130 Millionen Euro in Automatisierung, Digitalisierung und Innovation investieren wird.

Die Investition ist Teil des bereits kommunizierten Produktions-Investitionsprogramms von Electrolux. Es beläuft sich ab 2018 auf 8 Milliarden SEK (ca. 761 Millionen Euro) und läuft über vier bis fünf Jahre. Das Programm, das sich auf Automatisierung, Digitalisierung und verbesserte Innovationsfähigkeit durch neue modularisierte Produktplattformen konzentriert, soll ab 2024 zu jährlichen Kosteneinsparungen von rund 3 Milliarden SEK (ca. 285 Millionen Euro) führen. Die Entscheidung, in Susegana zu investieren, folgt einer Vereinbarung mit lokalen Gewerkschaften über die weitere industrielle Entwicklung der Electrolux-Aktivitäten in Italien. Die Investition soll 2022 abgeschlossen sein und umfasst zwei neue Montagelinien sowie Ressourcen für die Produkt- und Prozessentwicklung.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-2