Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© dmitry bomshtein dreamstime.com Komponenten | 13 Juni 2019

Globale Top10 Foundries schneiden im 2Q/19 schlechter ab als erwartet

Nach den neuesten Statistiken von TrendForce hat die geschwächte Nachfrage im ersten Quartal aufgrund politischer und wirtschaftlicher Instabilität bis ins zweite Quartal angehalten. Zu diesem Schluss kommt TrendForce in seiner neuesten Statistik.

Die Umsätze der Lieferanten zeigten allgemein einen rückläufigen Trend gegenüber dem Vorjahr. Es werde erwartet, dass der Gesamtumsatz der Gießereien im zweiten Quartal weltweit um etwa 8 Prozent gegenüber dem gleichen Zeitraum 2018 zurückgehen wird und 15,4 Milliarden US-Dollar beträgt. Die drei größten Marktanteile entfallen auf TSMC, Samsung und GlobalFoundries. TrendForce schreibt, dass die Top 5 im zweiten Quartal 19 der Gießerei-Rankings identisch mit denen des Vorjahres geblieben sind, während der sechste bis zehnte Platz Veränderungen aufweisen. Betrachtet man die 2. Quartalsperformance der zehn größten Gießereien, so profitierte nur Hua Hong Semiconductor von einer recht stabilen Nachfrage in Märkten wie Smart Cards, IoT, Automotive MCUs und Power Components, wobei der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr stagnierte. Die übrigen Geschäfte waren mit einer schwachen Nachfrage und noch nicht ausgeschöpften Beständen behaftet. Dies und andere Gründe führten dazu, dass die Gesamtertragsentwicklung im zweiten Quartal einen Umsatzrückgang von rund 8 Prozent hinnehmen musste. TSMC, als das Unternehmen, das fast die Hälfte der Marktanteile einnimmt, hat im zweiten Quartal einen vergleichsweise geringen Rückschlag erlitten. Das US-Handelsministerium hat Huawei und 70 seiner Tochtergesellschaften am 17. Mai ebenfalls auf die sogenannte Entity List gesetzt. Dies veranlasste führende US-Anbieter wie Qualcomm, Qorvo, Google und ARM, sich von Huawei zu distanzieren. Dies wiederum habe zu einem beispiellosen Umsatzproblem für Huawei geführt und die Leistung der Gießereiunternehmen weltweit, einschließlich TSMC, weiter beeinträchtigt. Samsung, das über ein komplettes Netz von Vertriebskanälen auf der ganzen Welt verfügt, habe von diesen Veränderungen am meisten profitiert. Ausgehend von den Lieferketten für Smartphones und Prozessoren werde sich die Einführung eigener Exynos-Prozessoren in den Top-Handys von Samsung am meisten auf die 7nm-Prozesse von TSMC auswirken. Falls Samsung den Marktanteil von Huawei auf dem europäischen Markt übernimmt, werde es für TSMC schwierig sein, über Kunden wie Qualcomm und Mediatek Marktanteile zurückzugewinnen. Ein Blick auf 2019 zeigt, dass die Weltwirtschaft stark von den Zollstreitigkeiten zwischen der US-Regierung und China, Indien und Mexiko sowie den Konflikten im Nahen Osten betroffen ist. Die Weltbank hat ihre Prognose für das globale BIP bereits von 2,9 Prozent im Januar auf 2,6 Prozent gesenkt, während der IWF seine eigenen Prognosen von 3,6 Prozent auf 3,1 Prozent gesenkt hat. TrendForce geht davon aus, dass die weltweite Gießereiindustrie 2019 zum ersten Mal seit einem Jahrzehnt ein negatives Wachstum aufweisen wird, wobei der Gesamtumsatz im Vergleich zu 2018 um fast 3 Prozent zurückgehen werde, prognostiziert TrendForce. 2Q19 Umsatzranking für die Top10 Foundries
PositionUNternehmen2Q19E2Q18YoYM/S
1TSMC7,5537,850-4%49.2%
2Samsung2,7733,062-9%18.0%
3GlobalFoundries1,3361,521-12%8.7%
4UMC1,1601,332-13%7.5%
5SMIC790891-11%5.1%
6TowerJazz306335-9%2.0%
7Hua Hong2302300%1.5%
8VIS214231-8%1.4%
9PSC194335-42%1.3%
10DB HiTek144152-6%0.9%
Others665808-18%4.4%
Total15,36316,748-8%100.0%
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-2