Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Rimac Automobilii Komponenten | 14 Mai 2019

Hyundai Motor & KIA Motors investieren EUR 80 Millionen in Rimac

Hyundai Motor und Kia Motors investieren EUR 64 und 16 Millionen (respektive) in das kroatische Unternehmen für Hochleistungs-Elektrofahrzeugtechnologie.

Gleichzeitig haben Rimac und Hyundai Motor Group eine technische Partnerschaft vereinbart. Die beiden Unternehmen wollen in den nächsten Jahren an zwei Hochleistungs-Elektrofahrzeugen arbeiten. So wollen Hyundai Motor, Kia Motors und Rimac bei der Entwicklung einer elektrischen Version des Sportwagens der Marke N von Hyundai Motor und einem Hochleistungs-Brennstoffzellen-Elektrofahrzeug eng zusammenarbeiten, heißt es in einer Pressemitteilung. "Rimac ist ein innovatives Unternehmen mit herausragenden Fähigkeiten im Bereich leistungsstarker Elektrofahrzeuge", so Euisun Chung, Executive Vice Chairman der Hyundai Motor Group. "Die Wurzeln des Startups und die reichhaltige Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Autoherstellern, kombiniert mit technologischen Fähigkeiten, machen Rimac zum idealen Partner für uns. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Rimac auf unserem Weg zur sauberen Mobilität.“ Mate Rimac, Gründer und CEO von Rimac Automobili, fügt hinzu: "Wir sind sehr beeindruckt von der Vision und der schnellen und entschlossenen Initiative der Hyundai Motor Group. Wir glauben, dass diese Technologiepartnerschaft maximalen Wert für unsere Unternehmen und deren Kunden schafft. Rimac ist ein noch junges und relativ kleines, aber schnell wachsendes Unternehmen. Wir sehen einen starken Investor und Technologiepartner in der Hyundai Motor Group und glauben, dass diese Zusammenarbeit die Position des Unternehmens als Tier-1-Zulieferer von Elektrifizierungskomponenten für die Industrie elektrifizieren wird."
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.05.21 21:58 V13.3.9-2