Anzeige
Anzeige
© Schaeffler Markt | 10 Mai 2019

Schaeffler verkauft The Barden Corp. in Plymouth

Automobilzulieferer Schaeffler macht bei der Neuausrichtung der Geschäftsstruktur in Großbritannien weitere Fortschritte.

Schaeffler hatte ursprünglich vorgeschlagen, zwei von drei Werken in Großbritannien zu schließen und die Produktion zu verlagern sowie zwei Logistik-Zentren an einem Standort zusammenzufassen. Die Schließung des Werks in Llanelli wurde nach der Konsultationsphase im Januar dieses Jahres bestätigt. Die für Juli 2019 anberaumte Zusammenlegung der beiden Logistik-Zentren läuft weiterhin nach Plan, so das Unternehmen in einer Pressemitteilung. Während der offiziellen Konsultationsphase für den Standort Plymouth wurden Alternativen zur Schließung erarbeitet. Im Ergebnis wurden am 26. April 2019 entsprechende Vereinbarungen zum Verkauf von The Barden Corporation (UK) Ltd. (Barden UK) an die HQW Holding (UK) Co. Limited, eine britische Tochtergesellschaft der HQW Precision GmbH, unterzeichnet. Die HQW Precision GmbH mit Hauptgeschäftssitz in Kürnach, Deutschland, ist auf Hochpräzisionskugellagern und Baugruppen spezialisiert. Im Rahmen der Vereinbarung wird der Käufer die Marke Barden mit Ausnahme von Amerika weltweit verwenden. In Amerika wird die Marke Barden weiterhin ausschließlich von Schaeffler genutzt. In Plymouth werden derzeit primär Spindellager und Maschinenteile für die Industriesparte von Schaeffler sowie Hochpräzisionslager für die Luft- und Raumfahrt und die Verteidigung hergestellt. Barden UK wird die Schaeffler Gruppe auch weiterhin beliefern. Die Einzelheiten dazu werden in einem separaten Lieferantenvertrag geregelt. Dr. Stefan Spindler, CEO Industrie der Schaeffler Gruppe, dazu: "Wir freuen uns, dass es sich bei der HQW Precision GmbH um ein Unternehmen handelt, mit dem Schaeffler bereits in einer Geschäftsverbindung steht. Das Werk in Plymouth stellt eine exzellente Erweiterung des bestehenden Portfolios an hochpräzisen Produkten von HQW dar. Wir sind uns sicher, dass Barden auch weiterhin Produkte mit den höchsten Qualitätsstandards anbieten wird." Jon Everett, Managing Director von Barden UK: "Dieses positive Ergebnis ist das Resultat des alle Stakeholder vereinenden Ziels, die bestmögliche Lösung für Schaeffler, für die Kunden, für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Barden sowie für die Stadt Plymouth zu finden. Wir möchten daher HQW danken und die konstruktive Unterstützung des Verteidigungsministeriums, unserer lokalen politischen Vertreter und der Bevölkerung der Stadt Plymouth in diesem Prozess hervorheben." Jürgen Ziegler, Regional CEO Europa, sagte: "Die Schaeffler Gruppe richtet mit den beschlossenen Maßnahmen ihren Footprint in Europa effizienter aus und passt ihn den wirtschaftlichen Rahmenbedingungen an. Hierdurch unterstreichen wir zudem, dass wir bei jedem unserer divisionalen Effizienzprogramme offen alle Alternativen prüfen. Die nun gefundene Lösung sichert die Zukunft von Barden und zwar ohne signifikante Veränderungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten."
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-1