Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© cookelma dreamstime.com - Nur zu Illustrationszwecken Markt | 07 Mai 2019

Eutelsat vergibt Aufträge für das Satellitenprogramm KONNECT

Eutelsat Communications hat zwei Anbieter mit der Lieferung von Bodeninfrastrukturen für den Betrieb des zukünftigen KONNECT-Satelliten und der damit verbundenen Dienste beauftragt. General Dynamics SATCOM Technologies stellt sieben Bodenantennen für das Programm bereit, während Hughes Network Systems sein Bodennetzwerk-System JUPITER™ liefert.

KONNECT ist ein Multi-Beam-Satellit der neuen Generation mit einem Datendurchsatz von 75 Gbit/s der Ende dieses Jahres starten soll. Der voll-elektrisch angetriebene Satellit soll nach seiner Inbetriebnahme im Jahr 2020 großflächig den Breitbandmarkt in Westeuropa und in Afrika bedienen, heißt es in einer Pressemitteilung. 

Die sieben Bodenantennen von General Dynamics SATCOM Technologies haben jeweils einen Durchmesser von neun Metern und sollen den Datenverkehr zwischen dem Satelliten und seinem Netzwerk-System am Boden unterstützen. Die Lösung sichere auf kosteneffiziente Weise die bestmögliche Leistung und schnelle Bereitstellung des Systems. Eutelsat setzt zudem für das KONNECT Netz am Boden auf die Plattform Jupiter des langjährigen Partners Partner Hughes, einem weltweit führenden Anbieter von satellitengestützten Breitbandnetzen und Diensten. „Die Bodeninfrastruktur war das noch fehlende letzte Glied unseres Satellitenprogramms KONNECT“, so Yohann Leroy, Deputy Chief Executive Officer und Chief Technical Officer Eutelsat. Die bestehende Lücke werde nun durch die Auftragsvergabe an Hughes Network Systems und General Dynamics SATCOM Technologies geschlossen. Beide seien seit Jahren zuverlässige Partner und hätten Referenzen in ihren jeweiligen Bereichen. Die Tests für den bereits gebauten Satelliten haben gerade begonnen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.05.21 21:58 V13.3.9-2