Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© flex Design Analysen | 03 Mai 2019

Flex veröffentlicht Jahres- und Quartalszahlen

Flex hat seine Ergebnisse für das vierte Quartal und das am 31. März 2019 zu Ende gegangene Geschäftsjahr bekannt gegeben. Der Nettoumsatz betrug im vierten Quartal demnach 6,2 Milliarden US-Dollar (ca. 5,53 Milliarden Euro), gleichbedeutend mit einem Umsatzrückgang gegenüber dem Vorjahr von 3 Prozent.

Das angepasste operative Ergebnis betrug 204 Millionen US-Dollar (ca. 182,1 Millionen Euro), ein GAAP (generally accepted accounting principles) Nettoverlust von 64 Millionen US-Dollar (ca. 57,13 Millionen Euro). Der bereinigte Jahresüberschuss belief sich auf 141 Millionen US-Dollar (ca. 125,8 Millionen Euro), teilt Flex mit. Im Geschäftsjahr 2019 erreichte das Unternehmen einen Nettoumsatz von 26,3 Milliarden US-Dollar (ca. 23,48 Milliarden Euro), ein Umsatzanstieg gegenüber dem Vorjahr um 3 Prozent. Das angepasste operative Ergebnis lag bei 872 Millionen US-Dollar (ca. 778,4 Millionen Euro) bei einem GAAP-Nettogewinn von 93 Millionen US-Dollar (ca. 83 Millionen Euro). „Im Laufe des Quartals haben wir die angepassten operativen Margen bei leicht niedrigeren Umsätzen ausgebaut, die Qualität unseres Umsatzmixes verbessert, einen freien Cashflow erwirtschaftet und unser Anlageportfolio weiter gestrafft", so Revathi Advaithi, CEO von Flex. Zudem habe man das bereinigte EPS innerhalb des Zielkorridors erreicht. Im Geschäftsjahr 2019 steigerte Flex den Umsatz auf 26,3 Milliarden US-Dollar (ca. 23,48 Milliarden Euro) und erhöhte das bereinigte operative Ergebnis um 86 Millionen US-Dollar oder 11 Prozent auf 872 Millionen US-Dollar (ca. 76,7 Millionen auf 778,4 Millionen Euro). „Für das Geschäftsjahr 2020 werden wir uns darauf konzentrieren, eine disziplinierte, nachhaltige Umsetzung im Hinblick auf Kundenleistung, Wachstum und Margen voranzutreiben“, so Advaithi weiter. Für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2020 rechnet Flex mit einem Umsatz zwischen 6,1 und 6,5 Milliarden US-Dollar (ca. 5,45 bis 5,8 Milliarden Euro) und einem GAAP Ergebnis vor Ertragsteuern von 110 Millionen bis 130 Millionen US-Dollar (ca. 98,2 bis 116 Millionen Euro). Das angepasste operative Ergebnis soll demnach zwischen 195 und 225 Millionen US-Dollar (ca. 174 bis 200,8 Millionen Euro) liegen. Den gesamten Finanzbericht können Sie hier nachlesen:
Weitere Nachrichten
2019.12.12 10:59 V14.8.5-1