Anzeige
Anzeige
© yuri arcurs dreamstime.com Komponenten | 16 April 2019

Enphase Energy und Infineon schließen Liefervertrag über Leistungstransistoren

Das Energietechnologieunternehmen Enphase Energy, Inc. hat einen Liefervertrag mit der Infineon Technologies AG über seine Leistungstransistoren abgeschlossen, die mit der CoolMOS C7 Gold (G7) Superjunction-MOSFET-Technologie entwickelt worden sind. Der Liefervertrag hat eine Laufzeit über mehrere Jahre.

Die Vereinbarung soll Enphase ab der zweiten Jahreshälfte 2019 eine erhöhte Versorgung mit Hochspannungs-Leistungstransistoren ermöglichen. Die hohe Nachfrage nach Leistungstransistoren aus der Elektrofahrzeug-(EV)-Industrie habe zu branchenweiten Engpässen geführt, die sich in den vergangenen beiden Quartalen auf den Umsatz und die Bruttomarge von Enphase ausgewirkt hätten. Mit dieser Vereinbarung habe Enphase nun Zugang zu einer eigenen Quelle für 600-V-Leistungstransistoren. Die vier Infineon 600 V CoolMOS G7 Leistungstransistoren, die in der AC-Endstufe der siebten Generation der Enphase IQ Mikroinverter verwendet werden, würden eine zuverlässige Leistungsumschaltung ermöglichen. „Mit dieser Vereinbarung können wir die gestiegene Nachfrage nach Solarmikroinvertern von Enphase unterstützen", sagt Dr. Steffen Metzger, Senior Director und Leiter des Produktsegments Hochspannungsumformung bei der Infineon Technologies AG. Infineon investiere kontinuierlich in Spitzentechnologien und bedeutende Produktionskapazitäten wie 300-Millimeter-Wafer. Erneuerbare Energien und effiziente Energieumwandlung seien Schwerpunktanwendungen für Infineon, so Metzger weiter. „Infineon ist ein großartiger Partner, um unser Wachstum zu unterstützen", schaut Mike LaBouff, Operations Vice President bei Enphase Energy, optimistisch voraus. Diese Liefervereinbarung werde Enphase helfen, die Lieferzeiten für Mikroinverter zu verkürzen.
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-2