Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© jenoptik Markt | 04 April 2019

Jenoptik eröffnet neues Produktionsgebäude in Frankreich

Am französischen Jenoptik-Standort in Bayeux sind auf einem Industriegelände neue Produktionsflächen, Büroräume und ein modernes Messtechnik-Labor entstanden. Der Neubau hat eine Fläche von insgesamt etwa 2.500 Quadratmetern, heißt es in einer Pressemitteilung von Jenoptik.

Baubeginn war im Frühjahr 2018, die Mitarbeiter haben bereits die neuen Arbeitsplätze bezogen und die offizielle Eröffnung fand in dieser Woche statt. Mit der Investition schaffe Jenoptik ein modernes Produktions- und Vertriebsumfeld für die industrielle Messtechnik, die in der Industrie sowie Automobilfertigung eingesetzt wird. In Frankreich zählen namhafte Automobil- und Zulieferunternehmen zu den Kunden der Jenoptik. Für das globale Messtechnikgeschäft der Jenoptik ist Frankreich das Exzellenzzentrum für pneumatische Messtechnik. Das alte Firmengebäude aus den 1930er Jahren war über Jahrzehnte hinweg immer wieder erweitert worden und entsprach nicht mehr den Anforderungen an moderne Produktionsumgebungen. „Im neuen Gebäude können wir unseren Kunden, Mitarbeitern und Partnern ein modernes Umfeld bieten und sind auch für Universitäten und Fachhochschulen ein attraktiver Partner“, so Standortleiter Marc Schuh. Der Kontakt zu Forschungseinrichtungen soll erheblich ausgebaut werden. Im Marktsegment Messtechnik hatte Jenoptik 2006 die französische ETAMIC S.A. übernommen und mit der industriellen Messtechnik der Jenoptik zusammengeführt. Weitere große Standorte der industriellen Messtechnik sind die Zentren der weltweiten Automobilindustrie: Neben Deutschland und Frankreich sind dies in den USA Rochester Hills nahe Detroit, Shanghai in China und Pyeongtaek in Korea. Die industrielle Messtechnik gehört zur Division Light & Production, die Jenoptik aktuell stark ausbaut. Neben Akquisitionen zur Stärkung des globalen Geschäfts investiert Jenoptik auch in die Standorte. In Villingen-Schwenningen, Hauptsitz der industriellen Messtechnik in Deutschland, entsteht aktuell ein neuer Produktionskomplex für rund 11 Millionen Euro.
Weitere Nachrichten
2019.06.17 21:26 V13.3.21-1