Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© hannu viitanen dreamstime.com Komponenten | 29 März 2019

ON Semiconductor investiert kräftig in tschechischen Standort

ON Semiconductor geht den nächsten Schritt in der Entwicklung des Unternehmens: Die erste von mindestens zwei Erweiterungen der Anlage im tschechischen Rožnov pod Radhoštěm ist abgeschlossen worden.

In den vergangenen zwei Jahren hat das Unternehmen rund 130 Millionen US-Dollar (ca. 115,7 Millionen Euro) in Standorterweiterungsprojekte investiert, mit dem Ziel, die Kapazitäten zu erweitern, die Präsenz in Forschung und Entwicklung zu verbessern und die Ziele des Umweltschutzes umzusetzen. Bis Ende dieses Jahres will das Unternehmen weitere 70 Millionen US-Dollar (ca. 62,3 Millionen Euro) investieren. Roznov pod Radhostem beschäftigt derzeit über 2.000 Mitarbeiter, von denen mehr als 700 zwischen 2017 und 2018 eingestellt worden sind. „Nachhaltige und zielgerichtete Investitionen tragen dazu bei, nicht nur die Produktnachfrage, sondern auch die Entwicklung von Mitarbeitern zu unterstützen, die für den Unternehmenserfolg entscheidend und die treibende Kraft sind", sagt Keith Jackson, Präsident und CEO von ON Semiconductor. Der Standort verfügt über modernste Fabriken und Fertigungskapazitäten für Siliziumwafer und produziert Geräte für anspruchsvolle energiebezogene Anwendungen in Endmärkten wie Computer, Konsumgüter, Industrie, Automobil und tragbare Geräte. Die Erweiterungen seien wichtig gewesen, um die wachsende Nachfrage zu erfüllen. ON Semiconductor blickt auf eine lange Tradition in Roznov pod Radhostem zurück. Das Unternehmen ist inzwischen größter Arbeitgeber der Region und verfügt auch über einen Standort in Brünn.
Weitere Nachrichten
2019.08.06 20:55 V14.1.1-1