Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Mynaric Markt | 26 März 2019

Bulent Altan wechselt von SpaceX zu Mynaric

Mynaric hat bekannt gegeben, dass der ehemalige SpaceX-Vizepräsident Bulent Altan in den Vorstand des Unternehmens berufen worden ist. Er soll die Raumfahrtaktivitäten leiten und das öffentliche Gesicht des Unternehmens werden.

Die Management-Veränderungen seien die jüngsten Schritte des Unternehmens, das Produktangebot im Bereich der Laserkommunikation für den wachsenden Markt der Luft- und Raumfahrtkonnektivität zu bündeln, zu beschleunigen und zu erweitern. Bulent Altan war 2004 von Elon Musk bei SpaceX eingestellt worden, wo er über 12 Jahre tätig war und die Avionikabteilung als Vizepräsident aufgebaut hatte. Außerdem war er in verschiedenen Funktionen bei Airbus Defence and Space und anderen Technologieunternehmen tätig, er gründete eine Risikokapitalgesellschaft, die sich ausschließlich auf kommerzielle Raumfahrtunternehmen konzentrierte, bevor er schließlich zu Mynaric wechselte. Bulent Altan werde sofort mit der Umsetzung seines Wissens und seiner Expertise bei der Integration der Raumfahrtprodukte von Mynaric in Kundensysteme beauftrag, heißt es in einer Pressemitteilung. „Ich freue mich, in diesem wichtigen Moment der Unternehmensentwicklung bei Mynaric einzusteigen. Basierend auf meinen Erfahrungen bei SpaceX bei der Einführung kommerzieller Standardprodukte für den Bau zuverlässiger und kostengünstiger Raumfahrtprodukte können wir Mynaric nun weiter auf dem Weg zum Weltmarktführer für Laserkommunikation voranbringen", so Altan. Man sei dabei, die kommerziell sinnvollste Produktlinie auf dem Weltmarkt für Laserkommunikation zu schaffen. Gleichzeitig werde der ehemalige Bosch Sensortec-Vizepräsident Hubertus von Janecek in die Geschäftsführung berufen, um den Vertrieb und die Produktion von luftfahrttechnischen Produkten zu leiten. In früheren Positionen war er als Bosch Sensortec Vice President of Sales sowie als CEO, Gründer und Sales Director verschiedener anderer marktführender Unternehmen tätig. Von Janecek verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im weltweiten Vertrieb, die vergangenen neun Jahre davon in China - einem der am schnellsten wachsenden Luft- und Raumfahrtmärkte. Hubertus von Janecek ist bereits seit Juni 2018 als Geschäftsführer bei Mynaric tätig und wird nun in seiner neuen Funktion für alle kommerziell erhältlichen Produkte für den Luftfahrtmarkt verantwortlich sein. „Das Managementteam von Mynaric hat in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich die technologischen und wirtschaftlichen Grenzen der Laserkommunikation erweitert und den Weg für die Produktreife geebnet, die wir heute erleben. Ich freue mich, dass wir bereits optische Bodenstationen produzieren und ausliefern", so von Janecek. Joachim Horwath, einer der Mitbegründer des Unternehmens, hat seine Position im Vorstand aufgegeben. Er werde nun ein Team aufbauen, um die führende Position von Mynaric auf dem Markt auszubauen und zu sichern. Er bleibt Geschäftsführer und Technologieführer des Bereichs Laserkommunikation des Unternehmens. Mitbegründer Dr. Markus Knapek scheidet ebenfalls aus dem Vorstand aus, um einen neuen Unternehmensbereich aufzubauen. Er wird weiterhin die Geschäftsentwicklung für die Raumfahrtlösungen von Mynaric vorantreiben. Wolfram Peschko, der Mynaric seit 2011 leitet, bleibt im Vorstand und führt Finanzen, Verwaltung und die strategische Entwicklung der Gruppe fort.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.04.20 11:13 V13.1.0-2