Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© ams Markt | 19 März 2019

Wise Road Capital und ams unterzeichnen Joint-Venture-Vereinbarung

ams, ein nach Unternehmensabgaben führender weltweit tätiger Anbieter von leistungsstarken Sensorlösungen, und Wise Road Capital, eine global tätige Private-Equity-Firma mit Schwerpunkt Halbleiterbranche, haben eine gemeinsame Vereinbarung unterzeichnet. Damit werde ein Joint-Venture zur Förderung von Entwicklung und Vertrieb von Umwelt-, Durchfluss- und Drucksensorlösungen gebildet, heißt es in einer Pressemitteilung.

Mitarbeiter, geistiges Eigentum, Sensorprodukte und Lösungen sowie zugehörige Kunden von ams würden auf das Joint-Venture übertragen, während Wise Road Capital sein Joint-Venture-Knowhow, Marktkenntnisse und Kompetenzen hinsichtlich Vertriebswegen und Kundenbeziehungen, insbesondere in China, einbringe. ams wird sein aktuelles Portfolio an Umweltsensorlösungen übertragen, das Sensoren für Luftqualität, relative Feuchtigkeit und Temperaturen umfasst, welche in Fahrzeugen, intelligenten Gebäuden und Infrastrukturanwendungen zur Überwachung der Luftqualität zum Einsatz kommen. Darüber hinaus gehört künftig auch die Durchflusssensorik auf Basis von Ultraschalltechnik von ams zum Portfolio des neuen Unternehmens. Zur Abrundung des Angebots wird zudem auch die Entwicklung von Drucksensoren von ams in das Produktportfolio aufgenommen. Wise Road Capital wird seinerseits das neue Unternehmen beraten und ihm sein ausgedehntes Netzwerk und seine umfangreichen Ressourcen von bekannten, global tätigen Branchenpartnern eröffnen. Zu ihnen gehören Unternehmen der Bereiche Automobilherstellung, Telekommunikation, industrielle Steuerung und Hausgeräte. Das neue Unternehmen hat seinen Hauptsitz in den Niederlanden und steht unter der Leitung von Managing Director Stefan Raible. Zur Zeit ist Raible General Manager des Geschäftsbereichs Umweltsensorik bei ams. Zuvor war er als CEO von Applied Sensors, das 2014 von ams übernommen wurde, tätig. Die Vereinbarung beinhaltet eine Investition, in der der Geschäftswert des Joint-Ventures auf rund 120 Millionen US-Dollar (ca. 105,7 Millionen Euro) beziffert wird. Die Transaktion wird voraussichtlich im Herbst 2019 abgeschlossen. „Dieses neue Joint-Venture wird sich auf die Weiterentwicklung der preisgekrönten Lösungen von ams für Umwelt-, Durchfluss- und Drucksensoren konzentrieren; denn bei diesen sehen wir die größten Marktchancen in China“, sagt Chris Feige, Executive Vice President, EAS Divison, ams. „Wise Road Capital sieht ein enormes Potenzial in der Vermarktung der Technologie und Produkte, die von ams entwickelt werden. Wir freuen uns darauf, unser Knowhow einsetzen und unsere Beziehungen nutzen zu können. Wir verfügen nicht nur über Ressourcen und Netzwerke in China, sondern auch über enge Beziehungen mit führenden Technologieanbietern und Forschungsinstituten in der ganzen Welt“ erläutert Michael Zhang, Managing Partner bei Wise Road Capital abschließend.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-1