Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© wrangler dreamstime.com Design Analysen | 18 März 2019

Top10 IC-Foundries für das erste Quartal 2019 vor

Die Entwicklungsdynamik ist bei den Produktionsprozessen aufgrund der schwächeren Nachfrage in den meisten Endmärkten, einschließlich Smartphones, gesunken. Das geht aus dem neuesten Forschungsbericht von TrendForce hervor.

Die Foundries stehen demnach im ersten Quartal 19 vor einer großen Herausforderung. Der weltweite Umsatz der Foundry-Produktion werde im ersten Quartal voraussichtlich um rund 16 Prozent gegenüber dem ersten Quartal 2018 zurückgehen und bei 14,6 Milliarden US-Dollar liegen. TSMC, Samsung und GlobalFoundries belegen die ersten, zweiten und dritten Plätze bei den Marktanteilen. Obwohl der Marktanteil von TSMC 48,1 Prozent erreicht, ist das Wachstum im Vergleich zum Vorjahr um fast 18 Prozent gesunken. TrendForce weist weiter darauf hin, dass die Rangliste der Gießereien im ersten Quartal 19 im Vergleich zum Vorjahr nahezu gleich geblieben ist. Powerchip könnte allerdings aufgrund der sinkenden Nachfrage im 12-Zoll Foundry-Markt von TowerJazz übertroffen werden. Bei genauerer Betrachtung der zehn wichtigsten Gießereien (darunter TSMC, Samsung LSI, GlobalFoundries, UMC, SMIC, Powerchip usw.) verzeichneten sie jedoch alle zweistellige Rückgänge in der Umsatzentwicklung im Vergleich zum Vorjahresquartal. Dies ist auch auf die nachlassende Nachfrage im 12-Zoll Foundry-Markt zurückzuführen. Im Gegensatz dazu zeigten Unternehmen, die sich hauptsächlich auf 8-Zoll Foundries konzentrierten wie TowerJazz, Vanguard, Hua Hong, Dongbu HiTek usw. aufgrund der allmählichen Entspannung der Verknappungssituation keine herausragenden YoY-Umsatzergebnisse im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Jedoch konnten sich diese 8-Zoll Foundries in einem relativ trüben Halbleitermarkt im Vergleich zu dem zweistelligen Rückgang ihrer zwölf-Zoll-Pendants noch gut behaupten. Trotz des Chemiezwischenfalls im ersten Quartal steht TSMC noch immer an der Spitze der Foundry-Marktanteile. Die Marktentwicklung von TSMC in 2019 werde nicht nur durch die im ersten Quartal auf das zweite verschobenen Versandaufträge, sondern auch durch Umsatzbeiträge aus der Zusammenarbeit mit Kunden wie HiSilicon, Qualcomm, Apple und AMD etc. unterstützt, so TrendForce. Die Samsung Foundry, die sich bereits im ersten Halbjahr 17 abgespalten hat, erreichte dank der Beiträge der Division System LSI den zweiten Platz bei den Marktanteilen. Nach TrendForce-Schätzungen tragen ihre Umsätze mit externen Kunden jedoch nur zu etwa 40 Prozent des Umsatzes bei. Samsung hat in den vergangenen Jahren auch Multiprojekt-Wafer-(MPW-)Dienstleistungen gefördert. Auch die 8-Zoll-Produktionslinie in Giheung, Korea, werde nach und nach zum Umsatz von Samsung Foundry beitragen. Samsung strebt bis 2023 einen Marktanteil von 25 Prozent an. Die globale Produktionskapazität der Foundries werde 2019 die 70-Milliarden-Dollar-Schwelle erreichen. Allerdings hätten verschiedene Einflüsse den Markt im 1. Quartal 19 beeinflusst. Dazu zählen unter anderem die schwächere Nachfrage nach Konsumgütern, die eher hohen Lagerbestände, die rückläufige Nachfrage auf dem Automobilmarkt und die Verlangsamung des chinesischen Wirtschaftswachstums. Auch der Handelsstreit zwischen den USA und China birgt demnach große Unsicherheiten für den Weltmarkt. TrendForce schließt nicht aus, dass es zu negativen Zahlen beim Ausbau der gesamten Produktionskapazität kommen könne.
Rank Company1Q18 Revenue1Q19 Revenue (E)1Q19 Market Share (E)1Q19 Revenue Growth YoY (E)
1TSMC8,5477,02848.1%-17.8%
2Samsung3,2532,78519.1%-14.4%
3GlobalFoundries1,5131,2348.4%-18.4%
4UMC1,2921,0587.2%-18.1%
5SMIC8316544.5%-21.3%
6Tower Semiconductor3133102.1%-0.9%
7Powerchip Semiconductor3412511.7%-26.4%
8VIS2212251.5%1.6%
9Hua Hong Semiconductor2102201.5%4.7%
10Dongbu HiTek1311320.9%1.1%
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-2