Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Cicor Design Analysen | 14 März 2019

Cicor legt beim Umsatz kräftig zu

Das Schweizer Unternehmen Cicor hat sein Wachstumstempo des Vorjahres beibehalten können. Der Umsatz stieg um 14,5 Prozent auf CHF 248,1 Millionen (2017: CHF 216,7 Millionen/218,4 Millionen Euro/190,8 Millionen Euro).

Weiterhin konnten Auftragseingänge in Höhe von CHF 277,8 Millionen (2017: CHF 235,5 Millionen/244,6 Millionen Euro/207,3 Millionen Euro) verbucht werden. Mit einem Verhältnis des Auftragseingangs zum Umsatz (Book-to-Bill Ratio) von 1,12 ist ein anhaltend guter Geschäftsgang für 2019 vorgezeichnet. Das EBIT stieg im Berichtsjahr um 45,0 Prozent auf CHF 15,2 Millionen (2017: CHF 10,5 Millionen/13,4 Millionen Euro/9,25 Millionen Euro). Das Nettoergebnis betrug CHF 9,6 Millionen (2017: CHF 6,7 Millionen/8,45 Millionen Euro/5,9 Millionen Euro). Der Cicor Verwaltungsrat wird der Generalversammlung die Ausschüttung einer Dividende von CHF 1,00 je Aktie (2017: CHF 0,70 je Aktie/0,88 Euro/0,62 Euro) vorschlagen. 2017 habe noch im Zeichen des Turnarounds der Division Advanced Microelectronics and Substrates (AMS) gestanden, nun habe AMS sein Potenzial 2018 voll entfalten können. Das Unternehmen verzeichnete hier ein Umsatzwachstum um 18,9 Prozent auf CHF 63,0 Millionen (55,5 Millionen Euro). Der Gruppenumsatz stieg dadurch auf 25,4 Prozent. Das operative Ergebnis auf Stufe EBIT stieg um 81,8 Prozent auf CHF 7,6 Millionen (6,7 Millionen). Die EBIT-Marge erhöhte sich auf 12,1 Prozent. Nach einer deutlichen Beschleunigung in der zweiten Hälfte hat ES den Umsatz im Berichtsjahr um 13,0 Prozent auf CHF 185,2 Millionen (163,1 Millionen Euro) steigern können. Beim operativen Ergebnis auf Stufe EBIT konnte der Rückgang des ersten Halbjahres kompensiert werden. Es wurde eine Steigerung um 10,3 Prozent auf CHF 9,9 Millionen (8,7 Millionen Euro) erreicht. Die EBIT Marge reduzierte sich, aufgrund der niedriger als erwarteten Projektkosten für den Umzug in das neue Werk in Arad (Rumänien), lediglich um 0,1 Prozentpunkte auf 5,4 Prozent. In den strategischen Zielmärkten der Industrieelektronik, Medizintechnik sowie Luft- und Raumfahrt konnte ein überproportionales Umsatzwachstum von 18,7 Prozent erzielt werden. Das Nettoumlaufvermögen stieg per Ende 2018 auf CHF 68,8 Millionen (2017: CHF 57,8 Millionen/60,6 Millionen Euro/50,9 Millionen Euro) an. Das Eigenkapital der Cicor Gruppe stieg um 9 Prozent auf CHF 75,1 Millionen (2017: CHF 68,7 Millionen/66,1 Millionen Euro/60,5 Millionen Euro). Cicor sei gut in das neue Geschäftsjahr gestartet. Durch den hohen Auftragsbestand am Jahresanfang geht die Gruppe von einem leicht wachsenden Umsatz im Jahr 2019 aus, auch wenn sich die weltweite Konjunkturentwicklung deutlich verlangsame, heißt es in einer Pressemitteilung. Das langfristige EBIT Margenziel der Cicor Gruppe liegt weiter zwischen 6 und 8 Prozent.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.11.12 07:31 V14.7.10-2