Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Dialog Semiconductor Design Analysen | 07 März 2019

Dialog Semiconductor gibt neue Geschäftszahlen bekannt

Dialog Semiconductor hat die Ergebnisse für das am 31. Dezember 2018 abgeschlossene vierte Quartal und das Geschäftsjahr veröffentlicht. In Q4 ist ein Umsatz von 431 Millionen US-Dollar (ca. 381 Millionen Euro) innerhalb des Oktober-Zielkorridors erzielt worden - 7 Prozent unter Q4 2017. Im Gesamtjahr konnte ein Umsatzerlös von 1,442 Milliarden US-Dollar (ca. 1,27 Milliarden Euro) erreicht werden, was einem Anstieg von 7 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht.

In Q4 betrug die Bruttomarge 48,6 Prozent, bereinigt 48,7 Prozent. Im Gesamtjahr lag die Bruttomarge bei 47,9 Prozent, bereinigt bei 48,3 Prozent und damit über dem Vorjahr und leicht über dem Oktober-Zielkorridor. Das Betriebsergebnis in Q4 liegt bei 77,1 Millionen US-Dollar (ca. 68,2 Millionen Euro). Das bereinigte Betriebsergebnis wird mit 103,4 Millionen US-Dollar (ca. 91,4 Millionen Euro) angegeben. Im Gesamtjahr betrug es 199,7 Millionen Euro (ca. 176,6 Millionen Euro), bereinigt 281,6 Millionen US-Dollar (ca. 249 Millionen Euro). Alle operativen Geschäftssegmente waren im Gesamtjahr 2018 profitabel. Der Cashflow aus der laufenden Geschäftstätigkeit in Q4 weist 96,5 Millionen US-Dollar (ca. 85,3 Millionen Euro) aus (Q4 2017: 130,2 Millionen US-Dollar/ca. 115,1 Millionen Euro). Im Oktober 2018 hatte das Unternehmen mit Apple Inc. eine Vereinbarung über die Lizenzierung einzelner Powermanagement-Technologien, die Übertragung bestimmter Vermögenswerte sowie den Wechsel von mehr als 300 Mitarbeitern zu Apple zur Stärkung der Chipforschung und Chipentwicklung geschlossen. „2018 war ein wichtiges Jahr für Dialog. Die Vereinbarung mit Apple wird es uns ermöglichen, unmittelbar Mehrwert für unsere Aktionäre zu schaffen. Gleichzeitig stärken wir unsere langfristige Partnerschaft. Wir sehen uns gut aufgestellt, um die nächste Phase des Wachstums in unseren primären Endmärkten wie dem Internet der Dinge für Verbraucher und Mobile zu erreichen“, sagt Dr. Jalal Bagherli, CEO von Dialog Semiconductor. Man habe im vergangenen Jahr in die organische und anorganische Erweiterung des Geschäfts investiert und dadurch ein deutliches Umsatzwachstum erzielt – trotz kundenspezifischer Herausforderungen. Der Umsatz außerhalb von Mobile Systems stieg 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 33 Prozent. „Wir haben eine ausgeglichene und vielfältig gefüllte Pipeline an Design-ins bei Kunden. Zusammen mit einer starken Bilanz und Cashflow-Generierung stimmt mich dies sehr zuversichtlich für die Zukunft unseres Geschäfts“, so Bagherli abschließend. Das Unternehmen erwartet, dass der Umsatz im Geschäftsjahr 2019 im einstelligen Prozentbereich unter 2018 liegen wird.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.11.12 07:31 V14.7.10-2