Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© begemot 30 dreamstime.com Design Analysen | 05 März 2019

Die 20 stärksten EMS-Anbieter in europäischem Besitz

Am weltweiten Umsatz gemessen, bleibt die deutsche Zollner-Gruppe mit einem geschätzten Umsatz von 1,25 Milliarden Euro im Jahr 2017 der führende europäische EMS-Anbieter.

Trotz geringerer Umsätze aus den europäischen Aktivitäten, vor allem in Deutschland, blieb Asteelflash aus Frankreich auf dem zweiten Platz vor der ungarischen Firma Videoton auf Rang drei. Die 20 besten europäischen EMS-Anbieter im Jahr 2017 im Überblick
RankCompanyCountry
1ZollnerGermany
2AsteelfashFrance
3VIDEOTONHungary
4EnicsSwitzerland
5ScanfilFinland
6NewaysNetherlands
7ALL CIRCUITSFrance
8éolaneFrance
9GPV* (+ CCS)Denmark
10LACROIX ElectronicsFrance
11Kitron* (+ API)Norway
12FideltronikPoland
13BMK GroupGermany
14MelecsAustria
15TQ-GroupGermany
16Elemaster* (+ GDM Electronics)Italy
17 TT Electronics* (+ Stadium)United Kingdom
18HANZA* (+ Wermland & Toolfac)Sweden
19LeesysGermany
20CicorSwitzerland
Hinweis: * Beinhaltet Akquisitionen, die im Jahr 2018 und in den ersten beiden Monaten des Jahres 2019 stattgefunden haben. Alle in der Top 5 vertretenen Unternehmen erzielten 2017 einen Umsatz von jeweils über 500 Millionen Euro. Akquisitionen wirken sich weiterhin auf die Rangfolge aus, die 2018 mit der Übernahme der Schweizer CCS Holdings durch die GPV am deutlichsten wird. Damit ist das dänische Unternehmen mit einem Pro-forma-Umsatz von 344 Millionen Euro im Jahr 2017 in die Top 10 aufgestiegen. Kitron, Elemaster, TT Electronics und HANZA haben auch 2018/2019 gezielte Akquisitionen abgeschlossen. Es wird erwartet, dass in den nächsten zwei bis drei Jahren weitere Akquisitionen stattfinden werden, da die Unternehmen ihre Aktivitäten in Europa und weltweit verstärken wollen. Weitere Informationen finden Sie bei Reed Electronics Research.
Weitere Nachrichten
2019.09.16 17:51 V14.3.11-2