Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Komax Markt | 25 Februar 2019

Komax stärkt mit Übernahme von Artos Engineering Position in Nordamerika

Mit der Übernahme des US-Unternehmens Artos Engineering baut die Komax Gruppe ihre Präsenz in Nordamerika weiter aus. Das 1911 gegründete Unternehmen zeichnet sich unter anderem durch seine Erfahrung bei der Entwicklung von innovativen Applikationen für Kabelverarbeitungsmaschinen aus.
Artos Engineering optimiert Standardmaschinen mit Applikationen, die spezifischen Kundenbedürfnissen entsprechen. Artos Engineering hat bislang rund 100.000 Kabelverarbeitungsmaschinen ausgeliefert. Komax setzt bei der Übernahme auf Kontinuität: John Olsen, Geschäftsführer und Mehrheitsaktionär von Artos Engineering, wird auch nach dem Verkauf das Unternehmen führen. Bereits Ende 2018 hat Komax die Präsenz in Nordamerika durch einen Asset Deal mit dem Geschäftsbereich Application Tooling von TE Connectivity ausgebaut. TE Connectivity hat das Vertriebsgeschäft in den USA, in Kanada und in Mexiko, das im Zusammenhang mit Komax-Produkten steht, an Komax verkauft. „Ich freue mich, dass das Traditionsunternehmen Artos Engineering nun zur Komax Gruppe gehört. Unsere Kunden werden von den Stärken beider Unternehmen profitieren“, so Matijas Meyer, CEO der Komax Gruppe. Auch John Olsen, CEO der Artos Engineering Company, ist von den Vorteilen überzeugt: „Wir freuen uns, die Gelegenheit zu erhalten, zusätzliche Märkte zu erschliessen und innovative Lösungen für unsere Kunden zu entwickeln“. Artos Engineering, mit Hauptsitz in Brookfield im US-Bundesstaat Wisconsin, beschäftigt 50 Mitarbeiter und bedient hauptsächlich Kunden aus den Marktsegmenten Industrieanwendungen, Automobilindustrie sowie Luft- und Raumfahrt.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.03.21 15:37 V12.5.12-2