Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© hipa Markt | 18 Februar 2019

Enmech errichtet neue Produktionshalle in Ungarn

Enmech, Teil der Mektec-Gruppe, wird neben dem bestehenden Werk PĂ©cel ein neues Werk zur Herstellung von mechatronischen Produkten errichten. Im Rahmen der Greenfield-Investition von 20,5 Millionen Euro wird eine neue Halle von 11.000 Quadratmetern errichtet und damit die ProduktionsflĂ€che um mehr als 60 Prozent vergrĂ¶ĂŸert.
Die Produktion von Serienteilen vor allem fĂŒr Batterieanschlusseinheiten von Hybrid- und Elektrofahrzeugen soll in den kommenden Jahren zur Schaffung von 250 neuen ArbeitsplĂ€tzen im Werk PĂ©cel von enmech fĂŒhren. Die Mektek-Gruppe gehört zur Sparte Elektronikprodukte und Mechatronik der japanischen NOK Corporation. Sie ist im Bereich der Herstellung flexibler Schaltungen und PrĂ€zisionsteile, insbesondere fĂŒr die Automobil- und Smartindustrie wie Smartphones und Smart Devices tĂ€tig. In Ungarn ist enmech seit mehr als zwanzig Jahren in der Stadt PĂ©cel prĂ€sent und produziert dort elektronische Teile fĂŒr die Automobilindustrie. Als Ergebnis der kontinuierlichen Weiterentwicklung beschĂ€ftigt das Unternehmen derzeit mehr als 350 Mitarbeiter und erzielte 2017 einen Umsatz von umgerechnet 37,7 Millionen Euro. Die stĂ€ndig steigende Nachfrage nach den Produkten mache es notwendig, die Anlage um eine neue Halle zu erweitern. Bereits in der zweiten JahreshĂ€lfte 2019 soll die Produktion in der neuen Einheit aufgenommen werden.
Weitere Nachrichten
2019.03.19 17:29 V12.5.8-2