Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© hipa Markt | 18 Februar 2019

Enmech errichtet neue Produktionshalle in Ungarn

Enmech, Teil der Mektec-Gruppe, wird neben dem bestehenden Werk Pécel ein neues Werk zur Herstellung von mechatronischen Produkten errichten. Im Rahmen der Greenfield-Investition von 20,5 Millionen Euro wird eine neue Halle von 11.000 Quadratmetern errichtet und damit die Produktionsfläche um mehr als 60 Prozent vergrößert.

Die Produktion von Serienteilen vor allem für Batterieanschlusseinheiten von Hybrid- und Elektrofahrzeugen soll in den kommenden Jahren zur Schaffung von 250 neuen Arbeitsplätzen im Werk Pécel von enmech führen. Die Mektek-Gruppe gehört zur Sparte Elektronikprodukte und Mechatronik der japanischen NOK Corporation. Sie ist im Bereich der Herstellung flexibler Schaltungen und Präzisionsteile, insbesondere für die Automobil- und Smartindustrie wie Smartphones und Smart Devices tätig. In Ungarn ist enmech seit mehr als zwanzig Jahren in der Stadt Pécel präsent und produziert dort elektronische Teile für die Automobilindustrie. Als Ergebnis der kontinuierlichen Weiterentwicklung beschäftigt das Unternehmen derzeit mehr als 350 Mitarbeiter und erzielte 2017 einen Umsatz von umgerechnet 37,7 Millionen Euro. Die ständig steigende Nachfrage nach den Produkten mache es notwendig, die Anlage um eine neue Halle zu erweitern. Bereits in der zweiten Jahreshälfte 2019 soll die Produktion in der neuen Einheit aufgenommen werden.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.11.19 17:01 V14.7.13-2