Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Rivian Markt | 18 Februar 2019

Amazon gibt Elektrofahrzeugbauer Rivian kräftige Finanzspritze

Rivian hat eine Equity-Finanzierungsrunde von 700 Millionen US-Dollar (ca. 620 Millionen Euro) unter Führung von Amazon bekannt gegeben. Die Investitionen folgen direkt auf Rivians Enthüllung der beiden Elektrofahrzeuge, des Pick-ups R1T und des SUV R1S, auf der LA Auto Show im vergangenen November.

Rivian hat die Fahrzeuge von Grund auf entwickelt. R1T und R1S sind die Startprodukte des Unternehmens und stellen mehr als 640 km Reichweite zur Verfügung. Die Fahrzeuge verwenden die flexible Skateboard-Plattform des Unternehmens und werden in der Fabrikationsstätte von Rivian in Normal im US-Bundesstaat Illinois produziert. Es wird damit gerechnet, dass die Auslieferung an Kunden Ende 2020 beginnt. „Diese Investitionen sind für Rivian und den Wechsel zu nachhaltiger Mobilität ein wichtiger Meilenstein", so RJ Scaringe, Gründer und CEO von Rivian. Für die weiteren Visionen benötige man die richtigen Partner und man freue sich, dass Amazon nun an der Seite des Unternehmens ist. „Wir sind von der Vision inspiriert, die Rivian von der Zukunft des elektrischen Transports hat", sagt Jeff Wilke, CEO des Bereichs Worldwide Consumer bei Amazon und man sei zufrieden, in ein solch innovatives Unternehmen zu investieren. Rivian bleibt ein unabhängiges Unternehmen. Amazon führt die Finanzierungsrunde an, an der auch bereits vorhandene Anteilseigner teilnehmen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.11.19 17:01 V14.7.13-1