Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Jakub Jirsak Dreamstime.com Design Analysen | 15 Februar 2019

Kitron legt positive Quartalszahlen vor

Kitron hat seine neuen Quartalszahlen bekannt gegeben. Trotz der Herausforderungen auf dem Komponentenmarkt habe man ein starkes Wachstum und eine klare Ergebnisverbesserung erreichen k├Ânnen, hei├čt es in einer Pressemitteilung des norwegischen Unternehmens.
Der Umsatz von Kitron betrug demnach im vierten Quartal 739 Millionen NOK (ca. 75,6 Millionen Euro), was einem Anstieg von 11 Prozent gegen├╝ber dem Vorjahr entspricht. Auf vergleichbarer Basis stieg der Auftragsbestand um 16 Prozent. Beide Werte seien Allzeithochs, schreibt Kitron. Die EBIT-Marge betrug im vierten Quartal 5,7 Prozent. Bereinigt um Einmalaufwendungen liegt sie 6,6 Prozent. ÔÇ×Das vierte Quartal hat gezeigt, dass wir die Wachstumsstrategie von Kitron weiter umsetzen. Das organische Wachstum war stark und f├╝hrte zu einem historisch hohen Umsatz. Gleichzeitig haben wir die ├ťbernahme der EMS-Division von API Technologies Corp. bekannt gegeben", so Cathrin Nylander, CFO von Kitron und stellvertretender CEO. F├╝r 2019 erwarte man weitere Fortschritte und im M├Ąrz werde man l├Ąngerfristige Ambitionen bekannt geben. Der Auftragsbestand sei durch die Einf├╝hrung des neuen Rechnungslegungsstandards IFRS 15 sp├╝rbar beeinflusst worden. Ohne den Effekt aus der Umsetzung von IFRS 15 h├Ątte der Auftragsbestand 1 519 Millionen NOK (ca. 155,5 Millionen Euro) betragen, was einem Wachstum von 16 Prozent entspricht. Aufgrund der Umsetzung von IFRS 15 endete der gebuchte Auftragsbestand mit 1 335 Millionen NOK (ca. 136,6 Millionen Euro). Das Betriebsergebnis (EBIT) betrug im vierten Quartal 42,3 Millionen NOK gegen├╝ber 43,1 Millionen (ca. 4,3 Millionen Euro zu ca. 4,4 Millionen Euro) im Vorjahr. Das EBITDA betrug 54,6 Millionen NOK gegen├╝ber 56,9 Millionen im Vorjahr (ca. 5,59 Millionen Euro zu ca. 5,82 Millionen Euro). Das Ergebnis nach Steuern betrug 27,7 Millionen NOK gegen├╝ber 29,6 Millionen (ca. 2,84 Millionen Euro zu ca. 3,03 Millionen Euro) im vierten Quartal des Vorjahres. Der Gesamtjahresumsatz von NOK 2 619 Millionen (ca. 268 Millionen Euro) ergab ein Gesamtumsatzwachstum von 7,5 Prozent f├╝r das Jahr. Das Betriebsergebnis f├╝r das abgelaufene Gesch├Ąftsjahr betrug 156,1 Millionen NOK gegen├╝ber 148,7 Millionen im Jahr 2017 (ca. 15,98 Millionen Euro zu ca. 15,22 Millionen Euro), was zu einer EBIT-Marge von 6,0 Prozent gegen├╝ber 6,1 Prozent im Jahr 2017 f├╝hrte. Die EBIT-Marge ohne Einmaleffekte im vierten Quartal betrug 6,2 Prozent. Das Ergebnis nach Steuern betrug 110,3 Millionen NOK, gegen├╝ber 99,0 Millionen NOK (ca. 11,29 Millionen Euro zu ca. 10,13 Millionen Euro). F├╝r 2019 erwartet Kitron ein Umsatzwachstum auf 2 900 bis 3 200 Millionen NOK (ca. 296,8 bis ca. 327,5 Millionen Euro). Die EBIT-Marge soll zwischen 6,2 und 6,6 Prozent liegen. Das Wachstum werde vor allem durch die ├ťbernahme der EMS-Division von API Technologies Corp. und das Wachstum f├╝r Kunden in den Sektoren Industrie und Offshore/Marine getragen.
Weitere Nachrichten
2019.03.19 17:29 V12.5.8-1