Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Elmos Design Analysen | 14 Februar 2019

Elmos Semiconductor kann Umsatz offenbar klar steigern

Die Elmos Semiconductor AG hat nach vorläufigen, noch ungeprüften Zahlen 2018 den Umsatz um 10,8 Prozent auf 277,6 Millionen Euro erhöht. Das EBIT konnte um 32,8 Prozent auf 51,0 Millionen Euro gesteigert werden, was einer EBIT-Marge von 18,4 Prozent entspricht. Diese Zahlen hat das Unternehmen jetzt in einer Pressemitteilung veröffentlicht.

Die Investitionen lagen demnach bei 14,9 Prozent vom Umsatz und wurden im Wesentlichen für den weiteren Ausbau der Testkapazitäten verwendet. Der bereinigte Free Cashflow fiel mit -3,3 Millionen Euro wie erwartet negativ aus. In Q4 2018 stieg der Umsatz um 10,3 Prozent auf 75,6 Millionen Euro und das EBIT erreichte 16,9 Millionen Euro mit einer EBIT-Marge von 22,4 Prozent. Aufgrund der positiven Zahlen haben Aufsichtsrat und Vorstand beschlossen, der Hauptversammlung eine Anhebung der Dividende auf 0,52 Euro je Aktie vorzuschlagen. Entsprechend der aktuellen Konjunkturlage rechnet Elmos gegenüber dem Vorjahr mit einem Umsatzwachstum von 6 bis 10 Prozent. Die EBIT-Marge soll zwischen 13 und 17 Prozent liegen. Die Investitionen sollen <15 Prozent des Umsatzes betragen. Elmos geht weiterhin davon aus, in 2019 einen positiven bereinigten Free Cashflow zu erreichen. Die endgültigen Zahlen und der vollständige Geschäftsbericht 2018 werden voraussichtlich am 14. März 2019 veröffentlicht.
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-2