Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 02 August 2007

Epcos mit stabilem Umsatz aber niedrigerem Auftragseingang

Der Bauelemente-Hersteller EPCOS hat im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahres eine weitgehend stabile Geschäftsentwicklung verzeichnet. Im Vergleich zum Vorquartal ging der Umsatz leicht von 365 Millionen Euro auf 364 Millionen Euro zurück.
Der Auftragseingang hingegen ging von 366 Millionen Euro auf 357 Millionen Euro im zweiten Quartal zurück. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verbesserte sich leicht von 19,5 auf 21 Millionen Euro. Unterm Strich verdiente Epcos 17,2 Millionen Euro nach 14,6 Millionen im zweiten Quartal. Für den Rest des laufenden Geschäftsjahres (Ende September) gab sich das Unternehmen optimistisch. So sollen sich Umsatz und Ergebnis im vierten Quartal verbessern. Vor allem die Nachfrage nach Unterhaltungselektronik und Mobiltelefonen im anlaufenden Weihnachtsgeschäft macht den Münchnern Hoffnung.

Im Gesamtjahr soll der Umsatz dann um rund 10 Prozent und das EBIT um etwa 70 Prozent im Vergleich zum Vorjahr steigen. Im Geschäftsjahr 2005/2006 hatte das Unternehmen bei Erlösen in Höhe von 1,309 Milliarden Euro ein EBIT von 47 Millionen Euro eingefahren.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.05.11 10:46 V9.5.4-1