Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© scanrail dreamstime.com Design Analysen | 07 Februar 2019

TrendForce: Chinesischer xEV-Batteriemarkt steht vor Umbruch

Nach den neuesten Untersuchungen von EnergyTrend, einer Abteilung von TrendForce, wird der Markt für Fahrzeuge mit neuen Antriebsquellen weiter stetig wachsen. Dies werde auch die Nachfrage nach xEV-Batterien beflügeln - trotz der Verlangsamung des weltweiten Automobilmarktes.

Die weltweite Nachfrage nach Lithium-Ionen-Batterien, die in Elektroautos verwendet werden, wird für 2019 auf 155 GWh geschätzt, ein Wachstum von 63 Prozent gegenüber 95 GWh im vergangenen Jahr, sagen die Experten voraus. Laut Duff Lu, Senior Research Manager von EnergyTrend, hat sich China zum weltweit am schnellsten wachsenden Markt für Fahrzeuge mit alternativen Antriebsquellen entwickelt. Dieser Markt wird angetrieben durch Subventionen und die Förderpolitik der chinesischen Regierung. Nach einem rasanten Wachstum im ersten Halbjahr 2018 haben sich die Lieferungen von Neuwagen in China im zweiten Halbjahr verlangsamt, was auch in der Nachfrage nach xEV-Batterien bemerkbar ist. Mit zunehmender Verbreitung von Elektro-Fahrzeugen werde die Nachfrage nach Lithium-Ionen-Batterien jedoch auf 54 GWh im Jahr 2019 steigen. Dies entspreche einem Wachstum von fast 80 Prozent gegenüber 30 GWh im Jahr 2018. In Bezug auf die Versorgung hat die Produktionskapazität der xEV-Batterien in China bis Ende 2018 134 GWh überschritten und habe nun sogar die Chance in diesem Jahr 164 GWh zu erreichen. Die Branche befinde sich aber in einem Umbruch. Die großen Hersteller seien stärker geworden, auf Kosten kleinerer Unternehmen, sagt EnergyTrend und glaubt, dass die fünf größten Batteriehersteller weiter wachsen werden.
Weitere Nachrichten
2019.09.13 14:28 V14.3.11-2