Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Leoni Markt | 31 Januar 2019

Joint Venture zwischen Leoni und Hengtong soll neue Arbeitsplätze in Jena schaffen

Leoni und die Hengtong Gruppe, weltweiter Anbieter von Kabel- und Systemlösungen für die Telekommunikations- und Energiebranche, wollen in Jena gemeinsam Singlemode-Fasern für Telekommunikations- und Datennetze für den europäischen Markt fertigen. Zu diesem Zweck haben die beiden Unternehmen eine Investoren-Vereinbarung zur Gründung eines Joint Ventures unterzeichnet.

Dieses Joint Venture sieht auch die Schaffung von neuen Arbeitsplätzen vor. Die Gründung soll nach der Freigabe durch die zuständigen Kartellbehörden erfolgen. „Die Signalübertragung über Singlemode-Fasern ist eine zukunftsweisende Technologie, die unsere strategische Positionierung als Technologiepartner für intelligente Datenübertragungslösungen unterstreicht“, so Bruno Fankhauser, Vorstandsmitglied der Leoni AG und zuständig für den Unternehmensbereich Wire & Cable Solutions. Durch die Erweiterung der Fertigungskompetenzen wolle man das Fiber-Optics-Geschäft stärken, um die steigende Nachfrage nach Singlemode-Fasern in Europa zu bedienen. „Die Gründung des Joint Ventures in Deutschland und die Erweiterung unserer Geschäftstätigkeiten in Europa passen perfekt in unsere Internationalisierungs-Strategie“, sagt Jianlin Qian, Executive President der Hengtong Group. Mit Leoni habe man einen starken und zuverlässigen Partner gefunden, um Singlemode-Fasern für den europäischen Markt direkt in Europa zu produzieren und zu vertreiben. Der Breitbandausbau in Deutschland und anderen Ländern Europas sowie der zunehmende Bedarf an Rechenzentren würden leistungsfähige Singlemode-Fasern als wesentlichen Bestandteil optischer Kabel erfordern. Das Joint Venture wird unter dem Namen j-fiber Hengtong GmbH firmieren und nach Geschäftsaufnahme zusätzliche Mitarbeiter am Standort Jena einstellen.
Weitere Nachrichten
2019.08.06 20:55 V14.1.1-2