Anzeige
Anzeige
Komponenten | 31 Juli 2007

Infineon will Qimonda-Anteile bald verkaufen

Die Infineon Technologies AG hat nach den herben Verlusten durch Qimonda den Verkauf ihrer Beteiligung an ihrer Speicherchiptochter ganz oben auf die Agenda gesetzt.
Nach Angaben des Finanzvorstands Rüdiger Günther habe ein Verkauf von Qimonda-Anteilen für das Unternehmen "Priorität". Der Infineon-Vorstandsvorsitzende Wolfgang Ziebart bekräftigte ebenfalls, sich langfristig von Qimonda trennen zu wollen. So sei nach wie vor geplant, mittelfristig bei Qimonda nur noch einen Minderheitsanteil zu halten und langfristig ganz auszusteigen. "Wir sondieren derzeit aktiv Optionen für Anteilsverkäufe", so Ziebart. Einen Verkauf des Pakets von derzeit noch 86 Prozent an einen einzelnen Interessenten schloss er aus.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.08.20 15:56 V10.1.0-2