Anzeige
Anzeige
© firaxissmooke dreamstime.com Markt | 25 Januar 2019

Jenoptik erhält neue Aufträge für mehr als 12 Millionen Euro

Prodomax Automation Ltd, ein Unternehmen der Jenoptik, hat zwei neue Aufträge erhalten, die zusammen die 12 Millionen-Euro-Marke leicht übersteigen. Dies bedeute einen guten Start in das Automation-Geschäft im neuen Jahr, schreibt Jenoptik.

Mitte 2018 hatte Jenoptik das kanadische Unternehmen Prodomax mit Sitz in Barrie, Ontario, übernommen. Prodomax ist ein Spezialist für die Entwicklung und Herstellung von komplexen und schlüsselfertigen Industrieautomationslösungen mit Fokus auf Maschinenintegration und Prozessautomatisierung in der Automobilindustrie. Die Jenoptik-Division Light & Production hat sich mit ihren Laserbearbeitungstechnologien als Schlüssellieferant im globalen Automobilmarkt einen Namen gemacht. Durch die Synergien könne Jenoptik nun komplette Fertigungsanlagen anbieten. Die neuen Aufträge würden dies widerspiegeln. Einer der Aufträge stammt von einem großen Automobilzulieferer für zwei seiner Fertigungswerke im Süden der USA. Zum Lieferumfang zählen mehrere Montagelinien zur Materialbearbeitung und zum Materialhandling. Der zweite Auftrag beinhaltet eine komplette Anlage, die Mitte 2019 für ein Montageprojekt geliefert und in Betrieb genommen wird. Dieser Auftrag ist im Zusammenhang mit der Produktionserweiterung im Rahmen eines erfolgreichen General-Motors-Programms erfolgt. Prodomax und das Automatisierungsgeschäft von Jenoptik in Rochester Hills, im US-Bundesstaat Michigan arbeiten erfolgreich bei der Entwicklung technischer Lösungen zusammen und sind strategische Partner für ihren gemeinsamen Kundenstamm im nordamerikanischen Automobilmarkt.
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-1