Anzeige
Anzeige
Anzeige
© tamas ambrits dreamstime.com Markt | 24 Januar 2019

Deutsche Autohersteller wollen beim Thema „Autonomes Fahren“ zusammenarbeiten

Die gro├čen deutschen Automobil-Unternehmen beraten offenbar ├╝ber eine Allianz beim Zukunftsthema Autonomes Fahren. Wie das "Manager Magazin" berichtet, w├╝rden die Autobauer und Zulieferer zur Zeit pr├╝fen, ob und wie sie gemeinsam ein System f├╝r computergelenkte Autos entwickeln k├Ânnen.
Demnach streben Volkswagen, BMW und Daimler ein B├╝ndnis an. Hinzu k├Ąmen auch die Zulieferer Bosch und Continental, aber auch f├╝r weitere Hersteller solle die Kooperation offen bleiben. Die zentralen Antreiber seien Volkswagen-Chef Herbert Diess und BMW-Entwicklungsvorstand Klaus Fr├Âhlich. Weder die Automobil-Hersteller noch die Zulieferer wollten den Bericht des Manager Magazins direkt kommentieren. Da der Bereich ÔÇ×Autonomes FahrenÔÇť hohe Investitionen erfordere, seien strategische Partnerschaften wichtig, weil man hierdurch die Kosten senken k├Ânne, hei├čt es aus Wolfsburg. Als f├╝hrender Automobilhersteller ziehe man daher verschiedene wirtschaftliche Gemeinschaftsprojekte mit anderen Unternehmen in aller Welt in Betracht. Deutsche Autokonzerne investieren zur Zeit Milliarden Euro in die Bereiche Elektromobilit├Ąt und Autonomes Fahren. Die Konkurrenz kommt vor allem auch aus den USA. Die Technologieunternehmen Waymo und Uber stellen zwar keine Autos her, wollen daf├╝r aber Betriebssysteme f├╝r selbstfahrende Autos liefern - einem entscheidenden Segment beim Thema fahrerlose Mobilit├Ąt.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-2