Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Daimler Markt | 24 Januar 2019

Neues Montagewerk für Mercedes-Benz Cars in Ägypten geplant

Mercedes-Benz Cars hat Pläne für den Start eines neuen Montagewerks in Ägypten. Das schreibt der Konzern in einer Pressemitteilung.

Ägypten sei ein attraktiver und wettbewerbsfähiger Standort für Produktion und unterstützende Logistik. Man sei zuversichtlich, durch die geplante lokale Montage die Marktposition ausbauen zu können, so Markus Schäfer, Mitglied des Bereichsvorstands von Mercedes-Benz Cars, Produktion und Supply Chain. „Mit unserem Produktportfolio, unserer Elektro-Offensive sowie unserer Kompetenz im Hinblick auf moderne Mobilitätskonzepte sind wir darüber hinaus bereit, die ägyptische Regierung bei entsprechenden Projekten zu unterstützen“. Die Pkw-Montage würde durch einen lokalen Geschäftspartner aufgebaut werden. Das geplante Lokalisierungsvorhaben wird in enger Abstimmung mit der ägyptischen Regierung entwickelt. „Wir begrüßen die Entscheidung von Mercedes-Benz, die Montage von Pkws in Ägypten wieder aufzunehmen, ein Schritt, der die Verbesserung des Investitionsumfeldes und die Leistung der Wirtschaft in Ägypten widerspiegelt“, so der Präsident der Arabischen Republik Ägypten H.E. Abdel Fattah El-Sisi. Daimler ist seit langem Industriepartner Ägyptens. Mit seiner eigenen Import- und Vertriebsorganisation, einem zentralen Ersatzteillager und etlichen autorisierten Händlern und Werkstätten in Kairo, Gizeh, Alexandria und Hurghada sichert Mercedes-Benz mehr als 1.000 direkte und indirekte Arbeitsplätze in dem afrikanischen Land.
Weitere Nachrichten
2019.12.12 10:59 V14.8.5-1