Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Tesla Markt | 21 Januar 2019

Tesla will mehr als 3.000 Mitarbeiter entlassen

Tesla-Chef Elon Musk hat seinen Beschäftigten in einem offenen Brief mitgeteilt, dass der Elektroauto-Hersteller 7 Prozent seiner Vollzeitbeschäftigten entlassen wird. Dies wird etwa 3.100 der insgesamt rund 45.000 Mitarbeiter betreffen.

Das vergangenen Jahr sei die größte Herausforderung in der Firmengeschichte von Tesla gewesen - gleichzeitig aber auch das erfolgreichste, beginnt der CEO den Brief an die Beschäftigten. Tesla habe im letzten Quartal fast so viele Autos ausgeliefert wie im gesamten Jahr 2017. Betrachte man das gesamte Jahr, so habe Tesla fast so viele Autos produziert, wie in seiner gesamten Geschichte zuvor. Der Blick nach vorne stelle das Unternehmen jedoch vor eine Reihe von Herausforderungen. Eine dieser Herausforderungen bestehe darin, dass etablierte Automobilunternehmen nun mit voller Kraft auf Elektroautos setzten. „Obwohl wir große Fortschritte gemacht haben, sind unsere Produkte für die meisten Menschen immer noch zu teuer. Tesla produziert erst seit etwa einem Jahrzehnt Autos und wir haben es nun mit etablierten Konkurrenten zu tun“. Tesla müsse viel härter als andere Hersteller arbeiten um zu überleben. Gleichzeit aber müssten erschwingliche, nachhaltige Produkte hergestellt werden, schreibt der CEO. Aufgrund dieser Herausforderungen habe sich Tesla entschieden, die Zahl der Vollzeitbeschäftigten um rund 7 Prozent zu reduzieren. Die Mitarbeiterzahl sei allerdings im vergangenen Jahr auch um 30 Prozent gestiegen, so Musk. Trotzdem solle die Produktion für das Modell 3 erhöht werden.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.11.12 07:31 V14.7.10-1