Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Aixtron Komponenten | 18 Januar 2019

AIXTRON und PlayNitride gehen Kooperation bei Micro LEDs ein

AIXTRON wird PlayNitride Inc. eine AIX G5+ C MOCVD-Anlage zur Herstellung von GaN-basierten (Galliumnitrid) Micro LEDs liefern. Das schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Das taiwanesische Unternehmen ist einer der Technologieführer bei Micro LED-Displays und hat kürzlich seine ersten Micro LED-basierten Display-Prototypen vorgestellt. Durch die Unterzeichnung einer Kooperationsvereinbarung wollen AIXTRON und PlayNitride ihre Kräfte bündeln, um technisch und kommerziell den entscheidenden Schritt vorwärts zur Erschließung potenzieller Märkte zu ermöglichen, heißt es von AIXTRON. Die Micro LED-Technologie stehe auf der Roadmap aller führenden Display-Hersteller als Herausforderung für die bestehende Display-Technologie für Konsumgüter der nächsten Generation. Micro LED-Displays bestehen aus mikrongroßen LED-Arrays, die einzelne Subpixel-Elemente bilden. Im Vergleich zu den bestehenden LCD- und OLED-Technologien bieten Micro LED-Displays den geringsten Stromverbrauch bei gleichzeitig überlegener Pixeldichte, Kontrastverhältnis und Helligkeit. PlayNitride Inc. habe sich für die AIX G5+ C entschieden, weil sie die Referenzanlage für die MOCVD-basierte Micro LED-Produktion sei. Die Produktionsanlage von AIXTRON biete eine im Markt führende Homogenität der Wellenlänge, die den straffen Marktanforderungen für Micro LEDs in einer Batch-Reaktor-Umgebung mit hohem Durchsatz gerecht werde. Insgesamt ermögliche die AIX G5+ C die führenden Produkte für blaue und grüne LEDs, die notwendig sind, um die hohen Qualitätsstandards bei Micro LED-Anwendungen zu erfüllen. Man freue sich auf die Zusammenarbeit, um den Durchbruch bei der kommerziellen und technischen Nutzung von Micro LEDs für Displays zu beschleunigen, so Dr. Bernd Schulte, Vorstand von AIXTRON abschließend.
Weitere Nachrichten
2019.08.06 20:55 V14.1.1-2