Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© wrangler dreamstime.com Design Analysen | 09 Januar 2019

WitsView stellt Prognose zum Verbrauch von Treiber-ICs vor

Nach einem aktuellen Bericht von WitsView hat die zunehmende Verbreitung von UHD-Display-Panels in den vergangenen Jahren den Verbrauch von Treiber-ICs erhöht. Der Gesamtverbrauch wuchs demnach 2018 um 8,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Das Wachstum werde sich jedoch in diesem Jahr auf 3 Prozent verlangsamen, berichtet WitsView. Dies sei auf technologische Unterschiede im Design von großformatigen Panels und sinkenden Absatzzahlen von kleinformatigen Panels zurückzuführen. Was die Aufschlüsselung des Treiber-IC-Verbrauchs nach Anwendungsarten betrifft, benötigen TV-Panels etwa 35 Prozent aller Treiber-ICs, sagt Julian Lee, Assistant Research Manager von WitsView. Mit der wachsenden Nachfrage nach Produkten der Gate on Array-Technologie in neuen Geräten werde der Verbrauch von Treiber-ICs durch großformatige Panels in diesem Jahr jedoch moderat steigen. Im Segment der kleinen Panels werde der Verbrauch von Treiber-ICs aufgrund der schwachen Umsätze auf dem weltweiten Smartphone-Markt und der Abnahme des Tablet-Marktes sinken. Unter dem Strich werde sich aber das Wachstum im Treiber-IC-Markt im Vergleich zu den Vorjahren verlangsamen. Ab 2021 rechnet WitsView wieder mit mehr Dynamik am Markt, wenn elektronische Bauelemente aufgrund höherer Übertragungsgeschwindigkeiten im neuen 5G-Netz eine Reihe von technischen Verbesserungen mit sich bringen. Da 18:9 das Standardseitenverhältnis für Smartphones der neuen Generation sein wird, haben die Telefonhersteller daran gearbeitet, die Rahmen der Telefone schmaler zu gestalten. Daher haben Smartphones, wie die drei neuen iPhones, die im vergangenen Jahr auf den Markt gekommen sind, von Chip-on-Glass (COG) Gehäusen auf Lösungen auf Basis von Chip-on-Film (COF) Gehäusen umgestellt. Andererseits hat die neue Produktionskapazität von großformatigen Panels in China den Absatz von TV-Panels erhöht und damit auch die Nachfrage nach Folien für COF-Gehäuse. In den vergangenen Jahren haben die Folien-Hersteller jedoch aufgrund der schwachen Rentabilität nicht weiter in neue Kapazitäten investiert, so dass der jüngste Nachfrageanstieg zu einem knappen Folienangebot führen könnte.
Weitere Nachrichten
2019.08.06 20:55 V14.1.1-2