Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Daimler AG (nur zu Illustrationszwecken) Markt | 08 Januar 2019

Daimler investiert 500 Millionen Euro in selbstfahrende Lkw

Daimler Trucks will in den kommenden Jahren 500 Millionen Euro (rund 570 Millionen US-Dollar) in die Entwicklung hochautomatisierter Lkw (SAE Level 4) stecken. Außerdem will der Konzern über 200 neue Arbeitsplätze schaffen.
Mit dem Schritt will Daimler innerhalb eines Jahrzehnts hochautomatisierte Lkw zur Marktreife bringen. Dies hat das Unternehmen auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas mitgeteilt. Die neuen Systeme in den Fahrzeugen sollen beispielsweise selbstständig bremsen, beschleunigen und lenken können. Einen Zwischenschritt, bei dem das Fahrzeug zwar allein agieren kann, der Fahrer aber stets eingriffbereit bleibt, will Daimler überspringen. Dieser Schritt biete den Kunden im Transportbereich keinen wesentlichen Vorteil, heißt es bei Daimler. „Daimler hat als einer der Branchenführer Pionierarbeit bei automatisierten Lkw geleistet. Jetzt bringen wir den ersten teilautomatisierten Freightliner Cascadia auf den Markt. Unser nächster Schritt sind hochautomatisierte Lkw“, sagt Martin Daum, Mitglied des Vorstands der Daimler AG und verantwortlich für Daimler Trucks & Buses. Hochautomatisiert fahrende Lkw würden die Sicherheit steigern und die Logistikleistung erhöhen. Bis 2025 will der Konzern einen hochautomatisierten Lastwagen auf den Markt bringen. Gleichzeitig wird sich Daimler vom sogenannten Platooning, bei dem Lastwagen virtuell verbunden dicht hintereinander herfahren, verabschieden. Die erhofften Sprit-Einsparungen würden in der Praxis deutlich niedriger ausfallen als erhofft. Das hätten Tests vor allem in den USA ergeben. Daimler Trucks wird für den Bereich des hochautomatisierten Fahrens (Level 4) 200 neue Arbeitsplätze schaffen. Die neuen Stellen werden in erster Linie von Mechatronik-Ingenieuren und Robotik-Spezialisten mit IT- und Programmierkenntnissen besetzt. Hauptstandort hierfür ist das neue „Automated Truck Research & Development Center“ von Daimler Trucks & Buses in Portland im US-Bundesstaat Oregon.
Weitere Nachrichten
2019.03.21 15:37 V12.5.12-2