Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© trueffelpix dreamstime.com Markt | 21 Dezember 2018

Grammer AG beruft Manfred Pretscher als Interims-CEO

Der Automobilzulieferer Grammer AG meldet erste Entscheidungen bei der Neubesetzung des Vorstands. Manfred Pretscher wird zum 1. Januar 2019 die Position des Interims-CEO übernehmen und ebenfalls übergangsweise auch als Finanzvorstand agieren bis die Nachfolger für die Positionen CEO und CFO gefunden sind.

Pretscher ist bislang Vorstandsmitglied. Er folgt damit auf CEO Hartmut Müller und CFO Gérard Cordonnier, die ihre Ämter zum Jahresende niederlegen werden. Mit der Berufung von Manfred Pretscher zum Interims-CEO sei die Kontinuität der Unternehmensführung und der Strategie von Grammer während der Übergangsphase und der Suche nach langfristigen Nachfolgern für die vakanten Vorstandspositionen gewährleistet, heißt es von Grammer. Auch Manfred Pretscher hat sein vorzeitiges Ausscheiden angekündigt. Er werde aber dem Unternehmen noch bis Ende Juni 2019 erhalten bleiben und damit einen reibungslosen Übergang sicherstellen. Der Aufsichtsrat freue sich, dass mit Manfred Pretscher eine Lösung gefunden werden konnte, die eine reibungslose Übergabe an die neuen Vorstandsmitglieder sicherstelle, so Dr. Klaus Probst, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Grammer AG. Für die Position des neuen Chief Operating Officer (COO) konnte Jens Öhlenschläger gewonnen werden. Der Diplom-Ingenieur ist seit 2015 im Grammer Konzern tätig.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.11.12 07:31 V14.7.10-2