Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© congatec AG Markt | 20 November 2018

Basler und congatec schließen Kooperationsvertrag

congatec, Anbieter fĂŒr Embedded Computer Boards und Module und Basler, Hersteller von industriellen Kameras, haben eine Technologiepartnerschaft geschlossen. Ziel der Kooperation ist es, Kunden perfekt aufeinander abgestimmte x86- und ARM Komponenten fĂŒr Embedded Vision Applikationen zu bieten.
Kunden wĂŒrden von einer vereinfachten Handhabung und beschleunigtem Design-In der Komponenten sowie optimierten Service- und Supportbedingungen profitieren, heißt es in einer Pressemitteilung. „Diese Technologiepartnerschaft wird den Embedded Vision Markt neu definieren“, ist sich Jason Carlson, CEO von congatec sicher. Mit Basler und congatec wĂŒrden ab sofort zwei deutsche Unternehmen zusammenarbeiten, die dank Ă€hnlicher Philosophie und Vision Mehrwert schaffen können. „Die Kombination unserer Expertise in industrieller Vision- und Embedded Computer Technologie kann Kunden ganz neue Möglichkeiten eröffnen“, so Carlson weiter.

„In den nĂ€chsten Jahren werden mehr und mehr Embedded Vision Lösungen auf dem Markt erscheinen. Sie ermöglichen es, bislang stationĂ€r betriebene Vision Anwendungen mobil oder tragbar zu machen. Embedded Vision wird zudem helfen, bestehende Vision Systeme preisgĂŒnstiger umzusetzen und zusĂ€tzlich neue Anwendungsfelder zu erschließen, die heute noch ganz ohne Kameratechnik auskommen mĂŒssen“, erlĂ€utert Alex Temme, General Manager Module Business bei Basler.

Aufgrund der zunehmenden Nachfrage nach Kameratechnologie auf Boardlevel-Niveau zum Verbau in und an GerĂ€ten, Maschinen und Anlagen aller Art sei es erforderlich, dass die Treiberpakete von Basler fĂŒr die Sensorsteuerung und Bildaufnahme perfekt mit unseren Embedded Boards und Modulen harmonieren, so Christian Eder, Director Marketing bei congatec. „Im Rahmen unserer Technologiepartnerschaft mit Basler stellen wir das ab sofort sicher“.
Weitere Nachrichten
2018.12.13 13:08 V11.10.14-2