Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Roboticsx Markt | 19 November 2018

RoboticsX jetzt mit eigenem Forschungszentrum in Slowenien

Die MĂŒnchner RoboticsX GmbH hat ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana eingeweiht. Die Einrichtung namens Area X-1 ist das neue Entwicklungszentrum fĂŒr Industrie-4.0-Lösungen mit Fokus auf intelligente Roboter und hoch entwickelte Automatisierungslösungen fĂŒr die Industrie.
Gleichzeitig ist die offizielle AnkĂŒndigung der Vertragsunterzeichnung zwischen RoboticsX und Yaskawa Europe ĂŒber die Entwicklung von Industrie-4.0-Lösungen bekannt gemacht worden. RoboticsX werde in Zukunft standardmĂ€ĂŸige und kundenspezifische Lösungen fĂŒr Yaskawa-Kunden entwickeln, schreibt das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

„Ich bin zufrieden, dass wir den nĂ€chsten großen und wichtigen Schritt fĂŒr das Unternehmen RoboticsX realisiert haben, indem wir die Forschungs- und EntwicklungsaktivitĂ€ten von Deutschland nach Slowenien ausweiten“, so Peter Boras, GrĂŒnder und CEO von RoboticsX. Man sehr optimistisch in die Zukunft und man werde alles daran setzen, um die eigenen Lösungen an die Spitze der Branche zu bringen, erklĂ€rt Boras weiter.

„Wir entwickeln Lösungen fĂŒr die Produktion von morgen. Indem wir Industrieroboter mit intelligenten und vernetzten Lösungen aufrĂŒsten, steigern wir deren Leistung und Effizienz und senken gleichzeitig die Betriebs- und Wartungskosten“, ergĂ€nzt Rok PreĆĄeren, MitbegrĂŒnder und CTO von RoboticsX. Heute mĂŒsse jedes Produktionsunternehmen, das in Zukunft wettbewerbsfĂ€hig bleiben will, darĂŒber nachdenken, intelligente Roboter in die Fertigungsprozesse einzufĂŒhren.
Weitere Nachrichten
2018.12.13 13:08 V11.10.14-1