Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© RethinkRobotics Markt | 15 November 2018

Universal Robots verstärkt seinen Mitarbeiterstab

Universal Robots (UR) aus dem dänischen Odense stellt mehr als 20 Mitarbeiter ein, außerdem fusioniert das Bostoner Büro von UR mit dem ehemaligen Hauptsitz von Rethink im Seehafengebiet in Boston, USA.

Die neuen Mitarbeiter würden über umfangreiche Erfahrung in der kollaborativen Robotik in den Bereichen Engineering, Produktentwicklung und Kundenanwendungen verfügen. Dieses Wissen lasse sich gut mit dem Know How von UR kombinieren, um weiterhin innovative kollaborative Robotik-Lösungen voranzutreiben, heißt es in einer Pressemitteilung. „Das Unternehmen Rethink war immer ein guter Mitbewerber, der uns geholfen hat, das Bewusstsein für Cobots weltweit zu fördern", erklärt Jürgen von Hollen, Präsident von Universal Robots. Die neuen Kollegen von Rethink würden über umfangreiche Expertise, Wissen und Know-how verfügen. Die Möglichkeit mit wichtigen Mitgliedern des Rethink-Teams zusammen zu arbeiten, werde einen positiven Einfluss auf die Erfüllung der Marktbedürfnisse und die Förderung von Innovationen haben, so von Hollen weiter. Collaborative Robots, das inzwischen am schnellsten wachsende Segment der Industrierobotik, soll laut Untersuchungen von 283 Millionen US Dollar (ca. 250,76 Millionen Euro) im Vorjahr auf 3,26 Milliarden US Dollar (ca. 2,89 Milliarden Euro) im Jahr 2022 wachsen. Das bedeute für Universal Robots, dass Unternehmensstruktur und Unternehmensprozesse kontinuierlich angepasst werden müssen um die ehrgeizigen Ziele für 2019 und darüber hinaus zu erreichen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.22 20:26 V14.6.0-2