Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© TT Electronics Markt | 14 November 2018

TT Electronics nimmt Designerzentrum in Shenzhen, China in Betrieb

TT Electronics, Anbieter von technischer Elektronik fĂŒr leistungskritische Anwendungen, eröffnet ein neues Designzentrums in Shenzhen, China. Der Standort werde ĂŒber erstklassige Design- und F&E-KapazitĂ€ten verfĂŒgen, um die Wachstumserwartungen des Unternehmens zu unterstĂŒtzen.
Das Designzentrum, das sich auf technische Lösungen fĂŒr das industrielle Internet der Dinge (IIoT) und Energielösungen konzentriert, verfĂŒge ĂŒber ein Labor fĂŒr die Prototypenentwicklung mit einem Experten-Team, die Design for Manufacturing (DFM) und Design for Excellence (DFx) liefern, heißt es von TT Electronics.

„Das neue Designzentrum in Shenzhen ist eine spannende ErgĂ€nzung zu unserem F&E-Netzwerk", so Richard Tyson, CEO von TT Electronics. Es sei ein wichtiger Standort fĂŒr das Connectivity-GeschĂ€ft, da es die GrĂ¶ĂŸe und KapazitĂ€t in Asien erweitere. „Diese Investition zeigt unser anhaltendes Engagement fĂŒr Innovationen in Elektronik und Zukunftstechnologien", erlĂ€utert Tyson weiter. Shenzhen werde eng mit dem Sitz im schwedischen Kista bei der Lieferung neuer ProdukteinfĂŒhrungen fĂŒr drahtlose Machine-to-Machine-(M2M)-Lösungen zusammenarbeiten.

China hat sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, im Jahr 2020, drei Jahre nach dem Start der ersten kommerziellen Netze, 600 Millionen NB-IoT-Verbindungen zu erreichen.
Weitere Nachrichten
2018.12.13 13:08 V11.10.14-2