Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Schaeffler Markt | 07 November 2018

Schaeffler verkleinert Footprint in Großbritannien

Der globale Automobil- und Industriezulieferer Schaeffler plant, seine Geschäftsstruktur in Großbritannien neu auszurichten. So wolle das Unternehmen zwar am Standort Großbritannien festhalten, aber mit einem kleinerem Produktionszuschnitt.
Zudem habe die Ungewissheit im Zusammenhang mit Brexit die Analyse und Planungen beschleunigt, heißt es in einer Pressemitteilung.

Das Unternehmen wird auch nach der vorgeschlagenen Umstrukturierung am Standort Großbritannien festhalten, allerdings in reduzierter Form. Ein Teil der Produktion wird in bestehende Produktionsstätten in anderen Ländern verlagert. Die Implementierung der Umstrukturierungspläne wird bis zu zwei Jahre dauern.

Bei der Analyse spielten mehrere Faktoren eine Rolle, etwa die wirtschaftliche Lage, Angebot und Nachfrage und Entscheidungen von Erstausr√ľstern. Auch die Tatsache, dass nur 15 Prozent der von Schaeffler in Gro√übritannien produzierten G√ľter im Land verbleiben, w√§hrend der Gro√üteil nach Kontinentaleuropa exportiert wird, wurde in der Analyse ber√ľcksichtigt. Die Ungewissheit rund um den Brexit war einer von mehreren Faktoren, die in die Marktanalyse zu Gro√übritannien einflossen.

J√ľrgen Ziegler, CEO der Region Europa, dazu: ‚ÄěEin globales Unternehmen muss die Marktverh√§ltnisse regelm√§√üig analysieren und seine Pr√§senz in den verschiedenen Regionen optimieren. Die vorgeschlagenen Ma√ünahmen f√ľr Gro√übritannien spiegeln diese gesch√§ftliche Realit√§t wider. Nichtsdestotrotz sind wir auch weiterhin bestrebt, dass bestimmte Aktivit√§ten weiterhin im Vereinigten K√∂nigreich verbleiben. Das Land wird auch in Zukunft wichtig f√ľr uns sein.“

Schaeffler ist in Gro√übritannien bislang mit drei Werken in Plymouth (Barden Corporation Ltd.), Llanelli und Sheffield sowie zwei Logistikzentren in Hereford und Sutton Coldfield pr√§sent. Die Gesamtzahl der an den britischen Standorten besch√§ftigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter liegt bei etwas √ľber 1'000. Der nach Ums√§tzen und Mitarbeiterzahl gr√∂√üte Standort in Gro√übritannien, Sheffield, soll erhalten bleiben. Die beiden Logistikzentren in Sutton Coldfield (Industrieprodukte) und Hereford (Automotive Aftermarket), die zirka 120 Kilometer voneinander entfernt liegen, sollen am Standort Hereford zusammengelegt werden. Der Gro√üteil der Angestellten aus Sutton Coldfield wird zuk√ľnftig in angemieteten B√ľros in der N√§he von Sutton Coldfield arbeiten k√∂nnen.

Es ist geplant, die Standorte Llanelli und Plymouth mittelfristig zu schlie√üen. Die dortige Produktion soll in andere Werke in Deutschland, China, S√ľdkorea und den USA verlagert werden.

Schaeffler beginne jetzt die gesetzlich vorgeschriebene Konsultation mit gewählten Arbeitnehmervertretern an den betroffenen Standorten.

Greig Littlefair, Managing Director von Schaeffler UK, sagte: ‚ÄěWir werden die Gespr√§che mit den betroffenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern transparent und fair f√ľhren. Au√üerdem werden wir weiterhin die Interessen unserer Kunden wahren und daf√ľr sorgen, dass sie von dieser Umstellung so wenig wie m√∂glich sp√ľren.“
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-2