Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© hannu viitanen dreamstime.com Markt | 06 November 2018

Philips eröffnet neues Kompetenzzentrum für Forschung und Entwicklung in Cleveland

Royal Philips, einer der nach eigenen Angaben weltweit führenden Anbieter von Gesundheitstechnologien, wird im ersten Quartal 2019 in Cleveland im US-Bundesstaat Ohio ein neues Forschungs- und Entwicklungszentrum eröffnen. Der neue Standort wird auch Hauptsitz für das Geschäft mit Computertomographie und Advanced Molecular Imaging (CT/AMI) sein.
Der Umzug nach Cleveland unterstreiche das Engagement von Philips für Innovation und Zusammenarbeit und soll den Kunden ein Vorzeige-Innovationszentrum bieten. Zur neuen Anlage gehören mehrere F&E-Labore und Testanlagen. Am Standort werden rund 175 Beschäftigte arbeiten.

„Ich bin überzeugt, dass unser neues Center mit dem neuen Kundenservice in Cleveland entscheidend für unseren zukünftigen Erfolg sein wird", so Kees Wesdorp, Geschäftsleiter Diagnostic Imaging bei Philips. Die diagnostische Bildgebung sei das Herzstück der Strategie im Bereich der Gesundheitstechnologie. Sie ermögliche eine präzise Diagnose und eine verbesserte Produktivität. Der Fokus liege auf Innovation und Kundenorientierung. Und das zahle sich aus, wie der Erfolg des leistungsstarken Vereos Digital PET/CT-Systems zeigt, das den klinischen Entscheidungsprozess durch einen schnellen, sicheren Weg zur Krebsbehandlung vereinfacht.

Infolge der Fokussierung auf Innovation und Kundenservice wird die Produktion am Standort Cleveland im ersten Quartal 2019 eingestellt.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.11.15 17:25 V11.9.0-1