Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Volvo Cars Group Komponenten | 10 Oktober 2018

Volvo und NVIDIA vertiefen Zusammenarbeit

Der schwedische Auto-Hersteller Volvo Car Group und das im amerikanischen Silicon Valley beheimatete Computerunternehmen für künstliche Intelligenz (KI) Nvidia entwickeln gemeinsam einen hochmodernen, KI-fähigen Core Computer für die nächste Generation von Volvo Fahrzeugen.
Der Core Computer basiert auf der NVIDIA DRIVE AGX Xavier Technik. Volvo kann dadurch eine fortschrittliche Computerplattform in seine künftigen, auf der Skalierbaren Produkt-Architektur 2 (SPA 2) aufbauenden Fahrzeuge integrieren. Das erste Volvo Modell mit dem neuen Core Computer kommt Anfang des nächsten Jahrzehnts auf den Markt.

Diese Vereinbarung vertiefe die bestehende Zusammenarbeit und Partnerschaft zwischen der Volvo Car Group und NVIDIA, heißt es in einer Pressemitteilung. Seit dem vergangenen Jahr entwickeln die Unternehmen gemeinsam fortschrittliche Systeme und Software für selbstfahrende Autos.

"Eine erfolgreiche Einführung des autonomen Fahrens erfordert eine enorme Rechenleistung sowie ständige Fortschritte bei der künstlichen Intelligenz“, erklärt Håkan Samuelsson, Präsident und CEO der Volvo Car Group. "Unsere Vereinbarung mit NVIDIA ist ein wichtiges Puzzleteil und hilft uns, unseren Kunden sichere und autonom fahrende Volvo Modelle anzubieten.“

"Als weltweiter Vorreiter bei Sicherheitssystemen und Innovationen versteht Volvo den direkten Zusammenhang zwischen Sicherheit, Komfort und Rechenleistung im Fahrzeug“, ergänzt Jensen Huang, Gründer und CEO von NVIDIA.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-2