Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© SCHURTER AG Komponenten | 10 Oktober 2018

Raumfahrtsicherungen erfolgreich rezertifiziert

Zwischen Schurter und der European Space Agency (ESA) besteht eine langj├Ąhrige und intensive Zusammenarbeit in Forschung und Entwicklung. Bereits seit einem Jahrzehnt ist Schurter exklusiver Zulieferer von Sicherungen. Die zweij├Ąhrlich wiederkehrende Rezertifizierung ging auch 2018 ohne Beanstandungen ├╝ber die B├╝hne.
Vor zehn Jahren durfte Schurter als erster und einziger europ├Ąischer Hersteller verk├╝nden, dass ihre Sicherung MGA-S von der ESTEC (European Space and Research and Technology Center), der Pr├╝f- und Zertifizierungsstelle der ESA, erfolgreich gepr├╝ft und zertifiziert wurde. Die MGA-S ist eine SMD-Sicherung, welche in D├╝nnfilmtechnik hergestellt und mit einem keramischen Geh├Ąuse hermetisch dicht und extrem robust auslegt ist. Analog dazu wurde die HCSF-Sicherung (High Current Space Fuse) f├╝r Anwendungen mit h├Âheren Nennstr├Âmen entwickelt. Im Januar 2016 konnte Schurter nach einem intensiven Evaluations- und Qualifikationsprozess auch die Zertifizierung der HCSF-Sicherung entgegen nehmen. Acht Jahre nach der erfolgreichen Qualifizierung der MGA-S ist Schurter noch immer das einzige Schweizer Unternehmen und auch der einzige europ├Ąische Lieferant von Sicherungen mit dieser Qualifikation. Seit 2008 produziert Schurter MGA-S-Sicherungen nach den vereinbarten Produktanforderungen. Die Evaluationsphase f├╝r die Erarbeitung der Anforderungen und L├Âsungsans├Ątze hat vier Jahr gedauert. Jede einzelne Raumfahrtsicherung wird dabei einem Screening-Test unterzogen. S├Ąmtliche Messwerte werden protokolliert und in einer Batch-Dokumentation zusammen mit der Lieferung dem Kunden ausgeh├Ąndigt. In zweij├Ąhrlich wiederkehrenden Requalifikationsprozessen wird die Einhaltung aller produktionstechnischer Massnahmen anhand definierter Qualifikationskriterien durch die ESA gepr├╝ft, hei├čt es seitens des Unternehmens. Aktuell werden die Raumfahrtsicherungen eingesetzt, um redundante Systeme in Satelliten gegen Kurzschluss zu sch├╝tzen bzw. diese gezielt abzuschalten, damit ein Ersatzsystem die Funktion ├╝bernehmen kann. Auch Kommunikationssysteme werden gezielt ein- und ausgeschaltet, etwa um zu einem spezifischen Zeitpunkt Datenpakete zu versenden. Diese Schaltverhalten verursachen jeweils beim Einschalten hohe Pulslasten, die von den Sicherungen aufgenommen werden m├╝ssen, ohne auszul├Âsen und ohne deren Langzeit-Ausschaltverhalten zu beeinflussen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.22 14:26 V12.2.6-1