Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Markt | 05 Oktober 2018

Die Zukunft des Personenverkehrs, oder doch nur ein Wuschtraum?

Nun, wir wissen es noch nicht wirklich. Aber wir sind der Antwort einen Schritt näher gekommen. Das Unternehmen Hyperloop Transportation Technologies hat eine erste, real-große Passagier-Kapsel vorgestellt.
Die Kapsel 'Quintero One' besteht fast vollständig aus HyperloopTTs Vibranium, einem speziell angefertigtem, zweischichtigen Smart Composite Material. Sie wurde in Südspanien, beim Partnerunternehmen Airtificial gebaut. Nun soll die Kapsel an das Forschungs- und Entwicklungszentrum von HyperloopTT in Toulouse, Frankreich, geliefert werden. Hier wird die Endmontage und die Systemintegration erfolgen, bevor die Kapsel auf einer der ersten kommerziellen Strecken getestet werden soll, heißt es in einer Pressemitteilung.

"In Zusammenarbeit mit Ingenieuren von HyperloopTT sind wir stolz darauf, bis an die Grenzen für intelligente Materialien für die Bereich Transport und Fertigung zu gehen", meint Gründer und CEO von Airtificial, Rafael Contreras. "Heute haben wir eine neue Art von Transportkapsel vorgestellt, das mit einem hohen Anteil an industriellen Verbundwerkstoffen gebaut wurde. Damit könnte die Hyperloop-Kapsel vielleicht zum sichersten Transportfahrzeug der Welt werden."

"Die Entwicklung dieser Kapsel spiegelt eine ein Jahr währende Reise der besten Expertien in Design, Technik und der Entwicklung von innovativen Materialien wider", schließt sich Dirk Ahlborn, HyperloopTT Mitbegründer und CEO, an. "In knapp fünf Jahren haben wir mit unserem neuen Levitationssystem, Vakuumpumpen, Batteriesystemen und Smart Composites die gesamte, für Hyperloop benötigte,Technologie verbessert. Diese Kapsel wird Teil eines der vielleicht effizientesten Transportsysteme aller Zeiten werden."

Bis 2019 soll die Kapsel, so das Unternehmen, für Passagiere voll optimiert worden sein.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-1