Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© BMZ Markt | 27 September 2018

BMZ Gruppe investiert kräftig am Standort Karlstein

Die BMZ Gruppe investiert weitere 120 Millionen Euro in den Ausbau der Fertigung von Batteriesystemen. „Bis Ende September 2019 wird der zweite von drei Bauabschnitten in Karlstein am Main fertig sein“, sagt Sven Bauer, Eigentümer der BMZ Gruppe.
Am Standort des Unternehmens wird eine zusätzliche Produktionshalle mit rund 3.000 Quadratmetern Produktionsfläche und 80 Büroarbeitsplätzen gebaut. Der Neubau soll im September kommenden Jahres in Betrieb gehen. Zeitgleich entsteht ein Logistikzentrum mit 12.000 Palettenstellplätzen, um alle Kunden in Europa mit den entsprechenden Batterien beliefern zu können.

Auch die Werke in Polen und China sollen erweitert werden - insgesamt investiert BMZ 120 Millionen Euro. Bereits 2019 würden durch den Neubau im Werk Karlstein 300 weitere Arbeitsplätze entstehen, so Bauer.

Unter anderem baut BMZ in Karlstein Batterien für Kräne, Bagger, Busse, Rasenmäherroboter und Elektrofahrräder. Stark wachsend sei der Bereich der solaren Heimspeicher, die den überschüssigen Strom der Photovoltaikanlage speichern. Solche Speicher sorgen dafür, dass kein Strom mehr gekauft werden muss, sondern autark gewohnt werden kann.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-2