Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© jirsak dreamstime.com Markt | 27 September 2018

RECOM verstärkt Investitionen in Europa

RECOM, einer der grĂ¶ĂŸten europĂ€ischen PV-Modulhersteller, hat den weiteren Ausbau seiner ProduktionskapazitĂ€ten durch eine Reihe von AktivitĂ€ten an seinen bestehenden und neuen europĂ€ischen Produktionsstandorten angekĂŒndigt. „Wir haben die strategische Entscheidung getroffen, weiterhin in Europa zu investieren", erklĂ€rt Hamlet Tunyan, MitbegrĂŒnder und CEO von RECOM.
Mit zunehmender Automatisierung der Fertigungsprozesse und fortschrittlicher Planungstechnologie könne man in Europa hergestellte Panels zu den heutigen international wettbewerbsfĂ€higen Marktpreisen anbieten. „Es war eine Kombination dieser Faktoren, die uns zu der Entscheidung veranlasst hat, innerhalb der nĂ€chsten 8 Monate 1 GW zusĂ€tzliche KapazitĂ€t in Europa hinzuzufĂŒgen", so Tunyan weiter.

Der Ausbau der Anlage RECOM Sillia auf 300 MW in Frankreich werde bis Ende dieses Jahres abgeschlossen sein. Es werde sichergestellt, dass man schnell auf die wachsende Nachfrage nach hochwertigen und im Inland produzierten Panels mit geringem CO2-Ausstoß reagieren könne. „RECOM Sillia wird der grĂ¶ĂŸte Solarmodulhersteller in Frankreich sein, der ZuverlĂ€ssigkeit, Langlebigkeit und lokale Produktion mit schnellen Lieferungen von Modulen anbietet", erlĂ€utert der CEO.

Gleichzeitig werde die neue Anlage in Armenien in Betrieb gehen, die mit einer GesamtkapazitĂ€t von 700 MW andere MĂ€rkte wie die USA, den Mittleren Osten und die EU bedienen wird. „Wir freuen uns, dass der europĂ€ische PV-Hersteller RECOM nach Armenien kommt, um Solarmodule und -zellen zu produzieren. Die Regierung misst dem RECOM-Projekt große Bedeutung bei, sagte Arsen Gasparyan, Senior Advisor des armenischen Premierministers.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.12.12 18:25 V11.10.11-1