Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© rawpixelimages dreamstime.com Markt | 24 September 2018

Elektro-Optik-Technologie hat FEE aus Idar-Oberstein übernommen

Elektro-Optik-Technologie, Inc. (EOT) hat die Übernahme des Forschungsinstituts für mineralische und metallische Werkstoffe -Edelsteine/Edelmetalle - GmbH, kurz FEE, bekannt gegeben. Das Unternehmen ist einer der führenden Anbieter von speziellen Laserkristallen mit Sitz in Idar-Oberstein.
Die neue Tochtergesellschaft wird unter dem Namen FEE GmbH - A Division of EOT firmieren. Die Expertise von FEE bei der Herstellung von Laserkristallen werde die Fähigkeit von EOT verbessern, Herstellern und Anwendern von Hochleistungslasersystemen hochwertige Laserkomponenten zu liefern. Diese Übernahme werde das Kerngeschäft beider Unternehmen verbessern und das zukünftige Wachstum unterstützen, heißt es in einer Pressemitteilung.

EOT ist bestrebt, die laufenden Kristallentwicklungsprogramme bei FEE zu unterstützen. FEE soll damit in die Lage versetzt werden, die laufenden Entwicklungsarbeiten fortzusetzen und auszubauen. Darüber hinaus beabsichtigt EOT, die notwendigen Investitionen in Personal, Einrichtungen und Ausrüstung bei FEE zu gewährleisten, um langfristiges Wachstum und Stabilität bei FEE zu sichern.

Die Übernahme ermögliche ein völlig neues und breiteres Angebot an optischen Komponenten und Technologien für die Kunden, so David Scerbak, CEO von EOT.

EOT wurde 1987 gegründet und ist ein branchenführender Hersteller von optischen Komponenten und Diagnosegeräten für Hochleistungslasersysteme. FEE ist ein führender Anbieter von optischen Kristallen, die von Herstellern moderner Lasersysteme weltweit verwendet werden.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.10.15 23:56 V11.6.0-2